Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zwölf Verletzte: Brand im Kloster: Mönch (100) in Lebensgefahr

Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Kloster.
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Kloster.
 Foto: dpa
Füssen –  

Er ist der vermutlich älteste Franziskanermönch Deutschlands – jetzt ringt der Mann mit dem Tod. Er wurde beim Feuer in einem Kloster schwer verletzt.

Der Brand im Franziskanerkloster Füssen im Allgäu brach am Sonntag kurz vor 6.30 Uhr aus. Das Feuer entstand im Wohnbereich, vermutlich im Zimmer des 100-Jährigen. Die Ursache war zunächst unklar.

Zehn Mönche und zwei Helfer wurden durch Rauch und Flammen verletzt, der 100-jährige Pater erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen. Er wurde in die Spezialklinik Murnau geflogen, kämpft dort um sein Leben. Fünf Ordensbrüder kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.

An dem Franziskanerkloster im Allgäu entstand ein immenser Sachschaden.
An dem Franziskanerkloster im Allgäu entstand ein immenser Sachschaden.
 Foto: dpa

Den Schaden am historischen Klostergebäude bezifferte die Polizei mit rund 100.000 Euro. Jedoch seien auch kunsthistorische Gegenstände wie Gemälde und Ikonen beschädigt worden, so dass der Gesamtschaden deutlich höher sein dürfte, sagte ein Polizeisprecher. Die Klosterkirche wurde nicht beschädigt.

Rund 170 Einsatzkräfte waren vor Ort. Sie konnten drei Mönche über Feuerwehrleitern retten und verhindern, dass sich die Flammen ausbreiteten. Ein Feuerwehrmann und eine Polizistin wurden leicht verletzt. Am Vormittag war der Brand gelöscht. Das Kloster liegt am Rande der Füssener Altstadt, was die Löscharbeiten laut Polizei zusätzlich erschwerte.

Das Kloster wurde nach Angaben des Ordens 1628 auf Wunsch Füssener Bürger errichtet. 1836 wurde der Konvent in die bayerische Franziskanerprovinz aufgenommen. 1979 übernahm die Diözese Augsburg das Eigentumsrecht und renovierte Kloster und Kirche. Heute ist der Konvent den Angaben zufolge wegen seiner baulichen Beschaffenheit ein bevorzugter Lebensort für ältere Mitbrüder, die dort ihren Lebensabend verbringen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Abkühlung gibt's nur am und im Wasser.
Feuchte Luft am Samstag
Hitze wird NOCH unangenehmer - aber keine 40 Grad

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, werden wir am Samstag NOCH mehr schwitzen, NOCH mehr unter der Hitze leiden. Denn die Feuchte der Luft wird NOCH etwas höher sein.

In der Provinz Gelderland in den Niederlanden wird bei extremer Hitze eine Salzmischung auf die Fahrbahn gestreut (Symbolbild).
Was steckt dahinter?
Niederländer streuen Salz im Hochsommer

Der Sommer ist in vollem Gange und Deutschland schwitzt bei tropischen Temperaturen. Die Niederländer hingehen streuen bei der Hitze Salz auf die Straßen. Was hat es damit auf sich?

Um seine Frau zu retten
Nackter CNN-Reporter erschießt Gangster im Motel-Zimmer

Eigentlich wollten die beiden CNN-Reporter Lynne Russell und Chuck de Caro nur einen Roadtrip durch die USA machen – doch ein Gangster machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Spezialthemen
Zur mobilen Ansicht wechseln