Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wie konnte das passieren?: Mädchen statt Sohn – kuriose Baby-Verwechslung

Eine Baby-Verwechslung sorgt in Vietnam für Wirbel.
Eine Baby-Verwechslung sorgt in Vietnam für Wirbel.
 Foto: dpa
Hanoi –  

Die eine Mutter hatte nach dem Ultraschall mit einem Sohn gerechnet und bekam im Krankenhaus ein Mädchen in den Arm, die andere wurde mit einem Jungen statt einem Mädchen überrascht:

Jetzt stellte sich heraus, dass ein Krankenhaus in Vietnam die Neugeborenen vor drei Monaten vertauscht hatte. Die Eltern tauschten Sohn und Tochter nun aus, berichtete die Zeitung „Thanh Nien“ am Dienstag. Das Krankenhaus entschuldigte sich.

Die erste Familie hatte bereits eine Tochter und freute sich auf den Sohn, der laut Ultraschalluntersuchung im Bauch der Mutter strampelte. Die andere Mutter hatte schon einen Sohn und rechnete mit einer Tochter. Die Mütter brachten die Babys zur gleichen Zeit in einem Krankenhaus in Südvietnam zur Welt.

Die Familien gaben sich nach Angaben der Zeitung zunächst mit der Erklärung zufrieden, dass ein Ultraschall nicht immer 100 Prozent eindeutig sei.

Als die heranwachsenden Kinder so gar nicht ihren Eltern ähnelten, entschlossen sie sich zu einem DNA-Test. Der Verdacht bestätigte sich: Die Verwechslung wurde aufgedeckt. Die Babys seien beim Waschen vertauscht worden, räumte ein Arzt an dem Krankenhaus ein.

Die Verwechslung hat in Vietnam eine besondere Dimension: Jungen werden von den meisten Familien deutlich bevorzugt. Viele Frauen lassen Mädchen abtreiben. Weltweit werden pro 100 Mädchen etwa 102 bis 106 Jungen geboren. In Vietnam sind es 112.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Der Polizist einer Hundertschaft drückte den Arm des Mannes runter.
Bei Flüchtlings-Demo in Sachsen
Grinsend Hitlergruß gezeigt: Rentner drohen drei Jahre Haft

Ein Mann aus Freital (Sachsen) hat sich am Wochenende durch seine rechtsextreme Gestik möglicherweise das Ticket in den Knast geholt.

Die ICE-Streck zwischen Fulda und Kassel blieb lange gesperrt.
Drama in Hessen
Drei Tote unter einer Brücke: ICE-Strecke stundenlang gesperrt

Die ICE-Strecke zwischen Fulda und Kassel ist am Sonntag mehrere Stunden lang gesperrt worden. Unter der 95 Meter hohen Rombachtalbrücke waren drei Leichen gefunden worden.

Weil eine Person im Gleis Sonne tankte, fuhren die Bahnen zwischen Rheydt und Mönchengladbach am Sonntag verspätet gefahren.
Mönchengladbach
Person sonnte sich im Gleis - Züge verspätet

Am Sonntag warteten Reisende zwischen Rheydt und Mönchengladbach aus einem ziemlich skurrilen Grund auf ihre Bahn: Eine Person tankte im Gleis Sonne.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln