Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Umherfliegende Eisensplitter: Böller-Drama: Zwölfjähriger ringt mit dem Tod

Der Sprengkörper wurde aus dem Schwarzpulver aus handelsüblichen Böllern gebaut.
Der Sprengkörper wurde aus dem Schwarzpulver aus handelsüblichen Böllern gebaut.
 Foto: dpa
Meppen –  

Böller-Drama in Meppen: Die Explosion eines selbst gebastelten Sprengkörpers hat einen 12-Jährigen im Emsland lebensgefährlich verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten fünf Männer auf einem Schrottplatz in Meppen am Freitag Schwarzpulver aus handelsüblichen Feuerwerkskörpern in ein Metallrohr gepresst und mit einer Wunderkerze gezündet.

Einer der umherfliegenden Eisensplitter traf den Jungen am Kopf. Der Zwölfjährige wurde in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr, berichtete ein Polizeisprecher am Samstag.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Todespilot Andreas L. (27): Hinter der sportlichen Fassade verbargen sich offenbar tiefste seelische Abgründe.
Germanwings-Absturz
Medikamente bei Andreas L. gefunden – so wirken Antidepressiva

In der Wohnung von Co-Pilot Andras L. fanden die Ermittler bei der Durchsuchung nicht nur zerrissene Krankmeldungen, sondern auch Medikamente, die auf schwere psychische Probleme hindeuten.

Nur noch ein Schrotthaufen: Der Nissan des britischen Fahrers Jann Mardenborough – bei dem Unfall wurde ein Zuschauer getötet.
Video zeigt Horror-Crash
Nürburgring: Rennwagen schleudert von der Strecke – ein Zuschauer tot

Beim Auftakt der Langstrecken-Rennen kam es eine Stunde nach Rennbeginn am Nürburgring zu einem dramatischen Unfall.

So wie auf unserer Grafik hat es sich abgespielt. Der Flugkapitän kam nicht mehr ins Cockpit, während sein Co-Pilot den Sinkflug einleitete.
Offene Fragen zur Germanwings-Tragödie
War Andreas L. wirklich nicht bewusstlos? Was genau ist auf dem Voice-Rekorder zu hören?

Co-Pilot Andreas L. ließ den Germanwings-Airbus A320 bewusst an einer Felswand zerschellen, nahm 149 Menschen mit in den Tod. Doch weiterhin gibt es zahlreiche ungeklärte Fragen – Erklärungsversuche...

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien