Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tolle Aussicht: Astronaut twittert Bild von Köln – aus 370 Kilometern Höhe!

Köln im Würgegriff des nicht enden wollenden Winters. So sieht die Domstadt derzeit aus 370 Kilometern Höhe aus.
Köln im Würgegriff des nicht enden wollenden Winters. So sieht die Domstadt derzeit aus 370 Kilometern Höhe aus.
 Foto: NASA/ Chris Hadfield
Köln –  

Auch in 370 Kilometern Höhe wird der Anblick nicht besser: Grau und trist, so präsentiert sich Köln derzeit nicht nur beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster. Auch von der internationalen Raumstation ISS aus betrachtet, ist vom Frühling weit und breit nichts zu sehen.

Beeindruckend sind die Bilder des Kanadiers Chris Hadfield dennoch. Der Astronaut nutzt seine freie Zeit auf der ISS, um mit seiner Kamera Fotos von Mutter Erde zu machen und diese auf seinem Twitter-Account mit der Welt zu teilen. In dieser Woche kündigte er schließlich an: „Liebes Deutschland! Die Fotos sind heute für Sie.“

Als Erstes präsentierte er seinen mehr als 550.000 Followern einen Schnapsschuss der Domstadt. Der Flusslauf des Rheins, die Ringstruktur Kölns, die ländlichen Gebiete um die Stadt herum – alles ist vom All aus bestens zu sehen. Wer allerdings einen Blick auf den Dom von oben werfen möchte, muss schon ganz nah heranzoomen.

Bei seinem Flug über Deutschland machte der ISS-Kommandant noch weitere Fotos. Die Bilder von Düsseldorf, Bonn, Berlin, Koblenz und Hannover gibt es unten in der Galerie.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
McDonalds hat mit Umsatz-Einbußen zu kämpfen. Mit der Ausweitung der Frühstückszeiten will die Fastfood-Kette den Umsatz steigern.
„Rund um die Uhr“
McDonald's weitet Frühstückszeiten aus

Premiere: Ab dem 6. Oktober können Kunden rund um die Uhr bei der Fastfood-Kette frühstücken! Einziger Haken: Bisher profitiert man nur in den USA von dem Angebot.

Dieses Video tut weh
Millionär lässt Wagen von seinem eigenen Bodyguard zerstören

Wenn man einen Wagen fährt, der 1,5 Millionen Euro wert ist, sollte man sich immer genau überlegen, wen man ans Steuer lässst... Schauen Sie sich dieses Video an, das jedem Auto-Liebhaber weh tun wird.

Das neue Spiel der dänischen Firma Serious Games Interactive - „Playing History 2 - Slave Trade“ - muss sich Rassismus-Vorwürfen stellen.
Sklaven-Tetris
Wirbel um neues Computerspiel „Slave-Trade“

Während aktuell Millionen Menschen auf der Flucht sind und teils qualvoll sterben, veröffentlicht eine dänische Firma ein Spiel mit Sklaven-Tetris...

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln