Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sooo süß: Raten Sie mal! Was ist das für ein Tier?

Bin ich nicht süß? Aber was bin ich?
Bin ich nicht süß? Aber was bin ich?
Foto: imago stock&people
Washington –  

Was für ein kleines Fellwürmchen haben wir denn hier? Dieses süße Fellnase ist erst wenige Tage alt und kam im Zoo von Washington zur Welt.

Noch mit geschlossenen Augen schnuppert es sich durch die Welt. Die Mutter des Kleinen hört auf den Namen Mei Xiang. Na? Kommen Sie jetzt drauf? Richtig. Was so aussieht, wie ein unrasierter Grottenolm ist ein Panda-Baby.

Auf den Bildern ist der niedliche Nachwuchs bei der Untersuchung kurz nach der Geburt zu sehen. Gerade mal 137 Gramm bringt der Nachwuchsbär auf die Waage.

Die Geburt des Pandas ist eine Sensation. Ihr erstes Baby bekam Mei Xiang im Jahr 2005. Zwischen 2007 und 2012 erlitt die Mutter des Jungen fünf Fehlgeburten.

Eine Mei Xian Gehege installierte Kamera hält den Augenblick fest, als der kleine Panda das Licht der Welt erblickte.
Eine Mei Xian Gehege installierte Kamera hält den Augenblick fest, als der kleine Panda das Licht der Welt erblickte.
Foto: AP/dpa

Im September starb ihr Junges bereits mach mehreren Tagen an einem Leberschaden. Umso mehr freuen sich die Mitarbeiter des Zoos, dass der noch namenlose süßen Fratz wohlauf ist.

Der große Panda gehört zu den meist bedrohten Tierarten der Welt. In freier Wildbahn leben nur noch rund 1600 Exemplare.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Rührendes Video
Beherzter Bauer rettet Baby-Schwein das Leben

Es sind Bilder, die ans Herz gehen: Röchelnd und bewegungslos liegt das kleine Baby-Ferkel auf der Erde, ringt augenscheinlich mit dem Tod.

Das Ehepaar lebt in Paraguay und züchtete Rinder.
In Paraguay
Deutsches Ehepaar entführt und ermordet

Nach Polizeiangaben wurden die beiden am Mittwoch verschleppten Deutschen im ländlichen Nordosten des südamerikanischen Landes erschossen aufgefunden.

Der Mann soll nach Berichten von Augenzeugen kurz vor 20 Uhr in das Gebäude eingedrungen sein und Sendezeit gefordert haben.
Gebäude geräumt
Bewaffneter Mann dringt in niederländischen TV-Sender ein

Ein bewaffneter Mann ist in die Redaktion des niederländischen Fernsehsenders NOS eingedrungen. Der Unbekannte sei festgenommen und das Gebäude geräumt worden, heißt es.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien