Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sieben Beamte verletzt: Mann beschießt Polizisten mit Druckluftnagler

Mit der Nagelmaschine verletzte der 45-Jährige sieben Polizisten.
Mit der Nagelmaschine verletzte der 45-Jährige sieben Polizisten.
 Foto: dpa
Trier –  

Ein Mann hat am Freitag in seinem Büro in Trier Polizisten mit zehn Zentimeter langen Nägeln aus einem Druckluftnagler beschossen.

Dabei wurden der 45-Jährige sowie sieben Beamte verletzt, wie die Polizei in Trier am Samstag mitteilte.

Die Polizisten waren am Freitagabend alarmiert worden, weil sich der 45-Jährige mit der Nagelmaschine das Leben nehmen wollte. Als die Beamten eintrafen, griff er sie an. Zwar verfehlten die Nägel ihr Ziel und der Mann konnte überwältigt werden, doch erlitten die Beamten Schnittverletzungen, Prellungen und einen Schock.

Der 45-Jährige verletzte sich mit dem Arbeitsgerät schwer.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Diese Sprinkler vor dem Auschwitz-Birkenau-Museum sorgen für viel Aufregung.
Ähnlichkeiten zu Gaskammern?
Viel Wirbel um öffentliche Duschen in Auschwitz

Darf man sich in Auschwitz mit einer Sprinkleranlage an heißen Tagen abkühlen? Im Internet sorgt die Einrichtung für Empörung.

Eine Boeing der Lufthansa landet auf dem Flughafen von Frankfurt am Main. (Symbolfoto)
Lufthansa-Maschine
Toiletten defekt - Flieger muss zwischenlanden

Für die 281 Passagiere gab es daher einen etwa eineinhalbstündigen Aufenthalt in Ankara - mit Möglichkeit zum WC-Besuch.

Weil der Kleine angeblich zu laut quengelte, warf ein Hamburger Supermarkt einen Jungen und seine Mutter raus. (Symbolfoto)
Nach Schrei-Anfall des Jungen
Supermarkt in Hamburg wirft Mutter und Kind raus

Einkaufen mit Kind kann anstrengend sein. Vor allem, wenn der Sprössling müde ist – so wie der kleine Maximilian vor einigen Tagen.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln