Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sektenführer tot: „Schwarzer Jesus“ gelyncht und kastriert

Die Leiche des Sektengurus ist von Messerstichen übersäht.
Die Leiche des Sektengurus ist von Messerstichen übersäht.
 Foto: dpa (Symbolbild)
Papua-Neuguinea –  

Er bezeichnete sich selbst als "schwarzen Jesus", den Messias.

Steven Tari war Anführer einer Sekte in der Provinz Madang.

Lange Zeit litt sein Umfeld unter unmenschlichen Qualen.

In einem Interview mit der Australian Associated Press gab Tari einst zu, mit mehr als 400 Minderjährigen Sex gehabt zu haben.

Vergewaltigungen und Kannibalismus waren an der Tagesordnung. Schließlich kämen die von ihm Missbrauchten in den Himmel.

Irgendwann konnten die Bewohner des Dorfes den Irrsinn nicht mehr ertragen.

Nachdem der Sektenguru ein Mädchen als Opfergabe getötet hatte, wurde er von einem zornigen Mob in ein abgelegenes Dorf gejagt. Dort wurde er von 80 wütenden Männern gefoltert und kastriert.

Taris Leiche wurde am Freitag völlig geschunden in einer Wassergrube gefunden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Herzinfarkt mit 32 Jahren
Sternekoch Martin Sten Bentze stirbt an Stress

Er war der aufgehende Star am europäischen Gourmet-Himmel. Doch am Ende wurde der Stress einfach zu viel für Martin Sten Bentzen. Der 32-jährige Sternekoch ist tot.

Mit einem Maßband hatten die Polizisten in in der Grafschaft Lancashire den toten Python vermessen.
Schock für Spaziergänger
Fünf Meter langer Python in englischem Kanal gefunden

Schock für Spaziergänger in Nordengland: Sie haben in einem Kanal einen fast fünf Meter langen Python gefunden.

#weaselpecker
Irres Twitter-Foto: Hier reitet ein Wiesel auf einem Specht

Ein irres Twitter-Foto sorgt gerade im Netz für großes Staunen. Darauf reitet ein Baby-Wiesel auf einem Specht durch die Luft! Bei Twitter kursieren lustige Fotomontagen.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien