Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sektenführer tot: „Schwarzer Jesus“ gelyncht und kastriert

Die Leiche des Sektengurus ist von Messerstichen übersäht.
Die Leiche des Sektengurus ist von Messerstichen übersäht.
Foto: dpa (Symbolbild)
Papua-Neuguinea –  

Er bezeichnete sich selbst als "schwarzen Jesus", den Messias.

Steven Tari war Anführer einer Sekte in der Provinz Madang.

Lange Zeit litt sein Umfeld unter unmenschlichen Qualen.

In einem Interview mit der Australian Associated Press gab Tari einst zu, mit mehr als 400 Minderjährigen Sex gehabt zu haben.

Vergewaltigungen und Kannibalismus waren an der Tagesordnung. Schließlich kämen die von ihm Missbrauchten in den Himmel.

Irgendwann konnten die Bewohner des Dorfes den Irrsinn nicht mehr ertragen.

Nachdem der Sektenguru ein Mädchen als Opfergabe getötet hatte, wurde er von einem zornigen Mob in ein abgelegenes Dorf gejagt. Dort wurde er von 80 wütenden Männern gefoltert und kastriert.

Taris Leiche wurde am Freitag völlig geschunden in einer Wassergrube gefunden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Heimlich, still und leise hat ein 57 Jahre alter Manager Alan Eustace den Höhenrekord des Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen.
Sprung aus 41,42 Kilometern Höhe
Google-Manager Alan Eustace (57) stellt Baumgartner-Rekord ein

Der 57-jährige Alan Eustace verzichtete auf ein Marketing-Event und sprang heimlich, still und leise aus 41,42 Kilometern Höhe. Damit brach er den Rekord von Extremsportler Felix Baumgartner.

Seine Mitschüler haben den Schützen als nett beschrieben.
Zwei Tote, vier Verletzte
Rätsel um High-School-Amokläufer: Er war ein beliebter Schüler

Der Amokschütze war ein Schüler der High School von Marysville in Seattle. Seine Mitschüler haben den Football-Spieler als nett beschrieben. Auf sozialen Netzwerken machte er vor der Tat Andeutungen.

Der Student hatte im Verlauf einer alkoholreichen Party alle Hemmungen verloren.
Betrunkene Frau attackiert
Neun Monate Haft für britischen Studenten nach Penis-Ohrfeigen

Im Voll-Suff hatte John Luke Dale (21) auf einer Hausparty eine schlafende junge Frau mit seinem Penis „geohrfeigt“. Dafür muss der Student jetzt neun Monate in den Knast.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien