Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Seit Dezember vermisst: Nach Schlauchboot-Unfall 19-Jähriger im Rhein gefunden

Die beiden Männer waren im Dezember auf der Lahn nahe der Schleuse Lahnstein in einen starken Sog geraten und mit ihrem Boot gekentert.
Die beiden Männer waren im Dezember auf der Lahn nahe der Schleuse Lahnstein in einen starken Sog geraten und mit ihrem Boot gekentert.
Foto: schemmi / Pixelio (Symbolfoto)
Bad Hönningen/Neuwied –  

Einer der beiden nach einem Schlauchboot-Unfall vermissten Männer ist im Rhein bei Bad Hönningen (Kreis Neuwied) gefunden worden.

Die Obduktion der Leiche ergab, dass es sich dabei um einen 19 Jahre alten Mann handelt, der seit Dezember vergangenen Jahres vermisst wurde.

Wie die Polizei in Koblenz am Dienstag weiter mitteilte, fehlt von dem zweiten Verunglückten, einem 22-jährigen Mann, trotz intensiver Suchmaßnahmen noch jede Spur. Die Wasserschutzpolizei hatte die Leiche bereits am Sonntag nahe der Autofähre in Bad Hönningen entdeckt.

Die beiden Männer waren im Dezember auf der Lahn nahe der Schleuse Lahnstein in einen starken Sog geraten und mit ihrem Boot gekentert. Einer der Männer war dabei laut Polizei sofort untergegangen, der andere hatte noch um Hilfe rufen können.

Obwohl ein Polizeihubschrauber und Taucher bei der sofortigen Suche eingesetzt wurden, konnten die Männer aber nicht gefunden werden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Nach Angaben der Bundespolizei mussten rund 300 Fahrgäste in andere Züge umsteigen.
Rauch an Bord
ICE in Montabaur geräumt, 300 Fahrgäste mussten umsteigen

Schock für die Fahrgäste: Die Fahrt eines ICE der Bahn wurde am Donnerstagabend zwischen Limburg und Montabaur gestoppt - wegen Rauch an Bord!

Kam mit so einem Flughund der tödliche Virus nach Westafrika.
Schlimmste Epidemie aller Zeiten
Brachten Flughunde den tödlichen Ebola-Virus nach Westafrika?

Es ist die schlimmste Epidemie aller Zeiten. Schon mehr als 670 Menschen kostete der Virus das Leben.

Ihr langer Hals wurde einer Giraffe zum Verhängnis.
Wie in „Hangover 3“
Brücke zu niedrig: Giraffe stirbt bei Transport

Eigentlich sollte die Giraffe an einen anderen Ort gebracht werden. Doch der Fahrer hatte die Höhe der Brücken unterschätzt.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien