Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Scherz endet mit Festnahme: Tscheche fälscht Geldschein mit Nacktbildern

Der Eintausend-Euro-Schein: Frivol posierende Frauen vor pinkfarbenem Hintergrund, Herzchen in der EU-Flagge und der Schriftzug Eros statt der griechischen Schreibweise für Euro.
Der Eintausend-Euro-Schein: Frivol posierende Frauen vor pinkfarbenem Hintergrund, Herzchen in der EU-Flagge und der Schriftzug "Eros" statt der griechischen Schreibweise für Euro.
 Foto: Polizei
Prag/Bratislava –  

Eigentlich sollte es ein Scherz sein: Ein gefälschter Eintausend-Euro-Schein, auf dem sich nackte Frauen in erotischen Posen räkeln.

Abgesehen von den Bildmotiven wirkt der Geldschein allerdings echt. Fand zumindest der Geldfälscher! Das pinkfarbene Kunstwerk verleitete den Mann zu einer recht übermutigen Tat. Er wollte den Schein in echtes Geld umtauschen.

Unfassbar: Der 47-Jährige hatte damit sogar Glück. In einem Lebensmittelladen der nordböhmischen Kleinstadt Rumburk an der Grenze zu Sachsen erhielt tatsächlich 24.000 tschechische Kronen.

Der betroffene Kassierer erfuhr erst von der Misere, als er mit dem Falschgeld zur Bank ging.

Der Geldfälscher wurde mittlerweile gefasst. Ihm drohen nun bis zu zwei Jahren Gefängnis.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Party am Ballermann: Wo sonst deutsche Touristen feiern, macht jetzt die Polizei Razzia.
„Oberbayern“
Razzia am Ballermann und Chaos an der Playa

Der Ballermann. Seit Jahrzehnten Partymagnet für Millionen Deutsche. Sie feiern in den angesagten Kneipen wie dem „Oberbayen“ oder dem „Bierkönig“. Dort rückte jetzt die Polizei an. Es geht um Korruption und Prostitution.

Die 23-jähirge Olga Hoffmann darf sich "Miss Germany 2015" nennen.
Olga Hoffmann ist die Schönste
„Miss Germany 2015“ kommt aus Münster

Die neue „Miss Germany“ ist gekürt worden und kommt: Aus Münster! Olga Hoffmann setzte sich bei der Wahl am Wochenende im Europa-Park Rust gegen 23 Konkurrentinnen durch.

Auf der Flucht: Christian Schmidt
„Banker“ auf der Flucht
Bank stellt Betrüger ein: Jetzt fehlen 749.000 Euro

Er legte zwei Firmenpleiten hin, meldete Privatinsolvenz an, versackte beim Pokern und bekam auch sonst sein Leben nicht auf die Reihe. Ausgerechnet so einem Typen ging die Landesbank Baden-Württemberg auf den Leim.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien