Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Scherz endet mit Festnahme: Tscheche fälscht Geldschein mit Nacktbildern

Der Eintausend-Euro-Schein: Frivol posierende Frauen vor pinkfarbenem Hintergrund, Herzchen in der EU-Flagge und der Schriftzug Eros statt der griechischen Schreibweise für Euro.
Der Eintausend-Euro-Schein: Frivol posierende Frauen vor pinkfarbenem Hintergrund, Herzchen in der EU-Flagge und der Schriftzug "Eros" statt der griechischen Schreibweise für Euro.
 Foto: Polizei
Prag/Bratislava –  

Eigentlich sollte es ein Scherz sein: Ein gefälschter Eintausend-Euro-Schein, auf dem sich nackte Frauen in erotischen Posen räkeln.

Abgesehen von den Bildmotiven wirkt der Geldschein allerdings echt. Fand zumindest der Geldfälscher! Das pinkfarbene Kunstwerk verleitete den Mann zu einer recht übermutigen Tat. Er wollte den Schein in echtes Geld umtauschen.

Unfassbar: Der 47-Jährige hatte damit sogar Glück. In einem Lebensmittelladen der nordböhmischen Kleinstadt Rumburk an der Grenze zu Sachsen erhielt tatsächlich 24.000 tschechische Kronen.

Der betroffene Kassierer erfuhr erst von der Misere, als er mit dem Falschgeld zur Bank ging.

Der Geldfälscher wurde mittlerweile gefasst. Ihm drohen nun bis zu zwei Jahren Gefängnis.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Cecil wurde 13 Jahre alt. Zwei Jäger haben den Löwen grausam gehetzt und schließlich erschossen.
Zahnarzt tötete „Cecil“
Weltweiter Protest gegen „Dr. Löwenkiller“

Die ganze Welt protestiert gegen „Dr. Löwenkiller“. Doch er ist längst nicht der Einzige, der für dieses blutige Hobby Tausende ausgibt. Wir erklären den Kick der Reichen, die Großwildjagd in Afrika.

Ihre illegale Liebschaft brachte die 40-Jährige für mindestens drei Jahre hinter Gitter.
40-Jährige im Knast
Zwölfjähriger schwängert Mutter einer Mitschülerin

Eine 40-jährige Mutter aus Australien ist zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Sie hatte eine mehrmonatige Affäre mit einem Zwölfjährigen – und bekam ein Kind von ihm!

Auf dieser Toilette im Parkhaus P20 beim Terminal 2 des Münchner Flughafens wurde das Neugeborene entdeckt.
Horrorfund am Münchner Flughafen
Halbtotes Baby auf Toilette gefunden - wo ist die Mutter?

Wer macht denn so was? Ein Kind ist offenbar auf einer Toilette des Münchner Airports zur Welt gebracht worden. Die Mutter verschwand danach spurlos.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln