Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Radfahrer getötet: Besoffener fährt mit Leiche auf Motorhaube weiter

In Argentinien gilt eine 0,5-Promille-Grenze: Doch der Todesfahrer hatte weit mehr.
In Argentinien gilt eine 0,5-Promille-Grenze: Doch der Todesfahrer hatte weit mehr.
Foto: dpa (Symbolbild)
Buenos Aires –  

Unfassbar: Ein betrunkener Autofahrer mit der Leiche eines von ihm angefahrenen Fahrradfahrers auf der Motorhaube einfach weitergefahren. Und das noch 18 Kilometer!

Erst an einer Mautstelle bei der Ortschaft Tortuguitas nördlich von Buenos Aires wurde die Horrorfahrt gestoppt. Das berichtet die Nachrichtenagentur dyn. Eine Blutprobe ergab 1,45 Promille Alkohol im Blut des 28-Jährigen.

In Argentinien gilt eine 0,5 Promille-Grenze. Bei dem getöteten Fahrradfahrer handelt es sich um einen 53-jährigen Wachmann. Der Vorfall hatte sich bereits am Sonntag auf der Autobahn „Panamericana“ ereignet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Hund fast verhungert
Alex fraß aus Verzweiflung Stöcke und Steine

Weimaraner Alex ist in seinem kurzen Hunde-Leben buchstäblich durch die Hölle und wieder zurück gegangen. Bis auf die Knochen war Alex abgemagert, als er von Tierschützern in New Orleans gerettet wurde.

Gegen Sex-Angriffe
Video: So funktioniert die erste Anti-Vergewaltigungs-Jeans

Eine Jeans mit eingebautem Funkgerät und einer Kamera – das ist nicht die neueste Spionage-Technik, sondern die neue Erfindung gegen sexuelle Angriffe.

Peinliche Videos
So anstrengend können Selfies sein

Das Haar noch schnell auf eine Seite geworfen, ein sexy Schmollmund - und schnell auf den Auslöser drücken. Ja, mit einem coolen Selfie kann man in sozialen Netzwerken richtig punkten.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien