Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Prozess in Dillenburg: Tödlicher Kuh-Angriff: Besitzerin vor Gericht

Solch eine Kuh soll eine Spaziergängerin getötet haben? Symbolbild
Solch eine Kuh soll eine Spaziergängerin getötet haben? Symbolbild
Foto: dpa
Dillenburg –  

Es ist kaum vorstellbar. Vor zwei Jahren soll die in Dillenburg entlaufene Kuh Verona eine 57-jährige Spaziergängerin getötet haben. Jetzt steht die Besitzerin der Kuh vor Gericht.

Vorwurf : Fahrlässige Tötung!

Mehrere Tage lief das Tier mit seinem neugeborenen Kalb frei herum. Möglicherweise aus Mutterinstinkt soll Verona die Spaziergängerin angegriffen haben.

Ihre Besitzerin kann sich das aber nicht vorstellen: Verona war keine wilde, aggressive Kuh,“ sagte die 60-jährige Landwirtin. „Es war einfach nicht davon auszugehen, dass sie in irgendeiner Form jemanden Schaden zufügt.“ Sie sei fassungslos.

Die Richter müssen im Prozess jetzt klären, ob die Angeklagte ihre Kontrollpflicht verletzt hat und ob wirklich Verona die „Täterin“ war.

Andere skurrile Tiergeschichten finden Sie hier:

Katze bleibt in Wand-Container stecken

Stalker-Krokodil hält Tourist zwei Wochen auf Insel fest

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Das Fleisch stammt unter anderem von Amur-Tigern wie diesem.
Tierschützer entsetzt
Reiche Russen lassen sich Tigerfleisch auftischen

In Moskauer Restaurants ließen sich die reichen Feinschmecker Fleisch der vom Aussterben bedrohten Amur-Tiger und des fernöstlichen Leoparden servieren – zum Entsetzen von Tierschützern.

Feuerwehrleute bergen einen Verletzten LKW-Fahrer aus seiner Fahrerkabine.
15 Autos krachen ineinander
Massenkarambolage auf B17: Zwölf Verletzte bei Schneesturm!

Schneefall und Wind haben am Freitagmorgen eine Massenkarambolage in Augsburg ausgelöst. Zwölf Menschen wurden verletzt.

Mit diesen Worten wurde ein Arbeitnehmer von seinem Vorgesetzten in der Schweiz gekündigt.
Aufreger in der Schweiz
Chef verschickt Kündigung per WhatsApp

Es waren noch zwei Tage bis Weihnachten. Da bekam ein Mann die Kündigung von seinem Arbeitgeber - per WhatsApp!

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien