Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Prozess in Dillenburg: Tödlicher Kuh-Angriff: Besitzerin vor Gericht

Solch eine Kuh soll eine Spaziergängerin getötet haben? Symbolbild
Solch eine Kuh soll eine Spaziergängerin getötet haben? Symbolbild
 Foto: dpa
Dillenburg –  

Es ist kaum vorstellbar. Vor zwei Jahren soll die in Dillenburg entlaufene Kuh Verona eine 57-jährige Spaziergängerin getötet haben. Jetzt steht die Besitzerin der Kuh vor Gericht.

Vorwurf : Fahrlässige Tötung!

Mehrere Tage lief das Tier mit seinem neugeborenen Kalb frei herum. Möglicherweise aus Mutterinstinkt soll Verona die Spaziergängerin angegriffen haben.

Ihre Besitzerin kann sich das aber nicht vorstellen: Verona war keine wilde, aggressive Kuh,“ sagte die 60-jährige Landwirtin. „Es war einfach nicht davon auszugehen, dass sie in irgendeiner Form jemanden Schaden zufügt.“ Sie sei fassungslos.

Die Richter müssen im Prozess jetzt klären, ob die Angeklagte ihre Kontrollpflicht verletzt hat und ob wirklich Verona die „Täterin“ war.

Andere skurrile Tiergeschichten finden Sie hier:

Katze bleibt in Wand-Container stecken

Stalker-Krokodil hält Tourist zwei Wochen auf Insel fest

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Unglaublicher Behördenirrtum: Laut Unterlagen war der Mann tot – das wurde ihm selbst mitgeteilt.
Zehn Jahre lang!
Für tot erklärt: Türke musste Behörden überzeugen, dass er noch lebt

Dieser Fall aus der Türkei lässt einen gewaltig stutzen...Dort listeten Behörden einen 46-Jährigen fälschlicherweise als verstorben auf. Zehn Jahre lang versuchte der Mann, die Ämter davon zu überzeugen, dass er noch lebt.

Ein Rottweiler attackierte die Frau und den Jungen.
Hund riss sich los
Duisburg: Rottweiler greift Zweijährige an

In Duisburg hat ein Rottweiler ein zweijähriges Mädchen schwer verletzt. Das Tier riss sich von der Leine los und schnappte zu.

Dreijährige mit Hirntumor
Olivia starb – und rettete zwei Jungen das Leben

Der Tod des Mädchens rettete zwei kleinen Jungen das Leben. Der gerade drei Jahre alte Lucas Goeller bekam ihre Leber eingepflanzt, der ein Jahr ältere Angelo Giorno lebt jetzt mit ihrer Milz und ihrem Darm.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Spezialthemen
Zur mobilen Ansicht wechseln