Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Polizei-Einsatz: Tierliebe bringt Mädchen (7) in Gefahr – im Tunnel verlaufen

Das Mädchen verirrte sich im Tunnel.
Das Mädchen verirrte sich im Tunnel.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Betzdorf –  

Ihre große Tierliebe hat eine Siebenjährige in Betzdorf bei Siegen (NRW) in Gefahr gebracht und einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Das Mädchen habe auf dem Rückweg von einem Besuch auf dem Betzdorfer Wochenmarkt mit ihrer Mutter einen herrenlosen Hund gesehen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zuhause in Alsdorf im Kreis Altenkirchen angekommen, habe die Siebenjährige dann ihre Mutter gefragt, ob sie auf einen nahe gelegenen Spielplatz gehen darf.

Tatsächlich machte sich das Kind aber zu Fuß auf den Weg zurück ins rund zweieinhalb Kilometer entfernte Betzdorf, um den Hund zu suchen. Ihre Wanderung führte sie am Dienstag in einen Straßentunnel, wo sie sich verirrte.

Kurz darauf wurde die Polizei verständigt, dass ein kleines Mädchen durch den Tunnel läuft. Beamte fanden die Kleine dort schließlich und brachten sie nach Hause.

Kurz darauf fingen sie auch den herrenlosen Hund ein und brachten ihn zurück zur Besitzerin.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Ein Arbeiter versucht den Gehweg vom Schnee zu befreien.
Schneewalze
„Jahrhundert-Blizzard“ Juno legt New York lahm

Der Nationale Wetterdienst gab für Montag und Dienstag Blizzard- und Sturmwarnungen in mehreren Bundesstaaten heraus. Auch die diplomatischen Bemühungen mussten zum Teil auf Eis gelegt werden.

Ergebnis der Umfrage: Frauen streiten sich nicht nur länger, sondern auch öfter.
Neue Studie
Darum streiten sich Frauen doppelt so lange wie Männer

Eine Umfrage hat ergeben, dass sich Frauen pro Jahr mehr als 18 Stunden streiten - doppelt so lang wie Männer. Woran liegt´s?

Hier sind die Initialen M.C. zu erkennen. Diese könnten auf den Autor von „Don Quijote“ hinweisen. Wissenschaftler fanden den möglichen Hinweis in Madrid.
Suche nach Cervantes-Grabstätte
Wissenschaftler entdecken Sarg mit Initialen „M.C.“

Der Tod von Miguel de Cervantes liegt fast 400 Jahre zurück. Bis heute ist nicht bekannt, wo sich die Grabstätte des Autors des „Don Quijote“ befindet. Bis jetzt...

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien