Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Peitschen, Fesseln, harter Sex: Seltene Einblicke in die Sadomaso-Szene

Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.
Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.
 Foto: Getty
Los Angeles –  

Die dunkle Seite des Sex: Bei BDSM geht's um Fesselspiele, Unterwerfung und Sadomasochismus. Durch die Buch-Trilogie „Shades of Grey“ bekam die Szene im vergangenen Jahr ungeahnte Aufmerksamkeit. Heute kaufen auch Hausfrauen neunschwänzige Peitschen und versuchen, damit ihr Sex-Leben aufzupeppen.

Schmuddelecke, das war gestern. Das zeigt auch die BDSM-Messe DomCon in Los Angeles, die nach eigenen Angaben erste professionelle Sadomaso-Messe auf der Welt.

Einem Fotografen hat die Szene dort seltene Einblicke gewehrt. Er filmte Sadomasochisten beim Fesseln, Quälen, Peitschen und Versetzen von Elektroschocks - alles zum Lustgewinn. Wir zeigen die Bilder in der Galerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
In Duisburg gab es einen Zwischenfall im Orang-Utan-Gehege.
Aufregung im Duisburger Zoo
Mehrere Orang-Utans büchsen aus - ein Affe erschossen!

Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren keine Besucher mehr im Zoo, Menschen wurden nicht verletzt. Wie sich die Orang-Utans aus ihrem Gehege befreien konnten, ist unklar.

Eine verpfuschte Penisvergrößerung wurde einem Mann zum Verhängnis.
Roberto Esquivel Cabrera
48 Zentimeter! Der längste Penis der Welt endet unterm Knie

Mit den Ausmaßen seines Gemächts schlägt ein Mexikaner nicht nur den bisherigen Titelträger Jonah Falcon, sondern auch sämtliche Frauen in die Flucht.

Von diesem neun Meter hohen Turm ist die Zwölfjährige gesprungen. Warum sie nicht wie vorgesehen im großen Luftkissen landete, ist bisher unklar.
Luftkissen verfehlt
Freizeitpark:12-Jährige bei Sprung von Turm schwer verletzt

Ein zwölfjähriges Mädchen ist bei einem Sprung aus neun Metern Höhe in einem Freizeitpark in Hessen schwer verletzt worden. Sie kam nach ihrem Sprung nicht auf dem Luftkissen auf.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln