Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Peitschen, Fesseln, harter Sex: Seltene Einblicke in die Sadomaso-Szene

Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.
Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.
 Foto: Getty
Los Angeles –  

Die dunkle Seite des Sex: Bei BDSM geht's um Fesselspiele, Unterwerfung und Sadomasochismus. Durch die Buch-Trilogie „Shades of Grey“ bekam die Szene im vergangenen Jahr ungeahnte Aufmerksamkeit. Heute kaufen auch Hausfrauen neunschwänzige Peitschen und versuchen, damit ihr Sex-Leben aufzupeppen.

Schmuddelecke, das war gestern. Das zeigt auch die BDSM-Messe DomCon in Los Angeles, die nach eigenen Angaben erste professionelle Sadomaso-Messe auf der Welt.

Einem Fotografen hat die Szene dort seltene Einblicke gewehrt. Er filmte Sadomasochisten beim Fesseln, Quälen, Peitschen und Versetzen von Elektroschocks - alles zum Lustgewinn. Wir zeigen die Bilder in der Galerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Dieser Mann hat sich seinen Penis abgehackt, weil er auf Droge war.
„Vampire gesehen“
Student hackt sich auf Droge „Miau Miau“ den Penis ab

Es gibt Aktionen, die man im Rausch tut, und sein Leben lang bereuen wird... Ein 21-Jähriger hat sich im Drogen- und Alkoholrausch sein bestes Stück abgehackt.

Rein kalendarisch hat der Frühling bereits am 1. März begonnen. Etwas verspätet startet er zumindest in der Südhälfte Deutschlands am Wochenende.
Wetterprognose
Frühling naht: Am Wochenende bis zu 15 Grad!

Das Warten hat ein Ende! Denn am Wochenende gibt es bis zu 15 Grad. Und das heißt: Der Frühling kommt ins Land!

Hier werden die verurteilten Australier auf die Insel gebracht.
Drogenschmuggel in Indonesien
Zum Tode verurteilt: Australier auf Hinrichtungsinsel angekommen

Sie wurden zum Tode verurteilt, jetzt steht die Vollstreckung des Urteils wohl unmittelbar bevor: Andrew Chan (31) und Myuran Sukumaran (33) wurden in ein Hinrichtungsgefängnis verlegt.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien