Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Opfer schwer verletzt: Mann (31) schießt mit Armbrust auf Frau

Mit einer Armbrust wie dieser attackierte der Mann die Frau, die dabei schwer verletzt wurde.
Mit einer Armbrust wie dieser attackierte der Mann die Frau, die dabei schwer verletzt wurde.
 Foto: ddp (Symbolfoto)
Mayen –  

Mit einer Armbrust hat ein 31-Jähriger auf eine Frau in Mayen (Rheinland-Pfalz) geschossen und sie schwer verletzt. Der Pfeil drang in das Bein des Opfers ein und musste in einem Krankenhaus entfernt werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 31-Jährige attackierte die Frau den Angaben zufolge am Sonntagmorgen aus einer größeren Entfernung vor einer Gaststätte.

In einer Vernehmung habe der Tatverdächtige ein umfassendes Geständnis abgelegt, berichtete die Polizei. Sein Motiv sei aber nach wie vor unklar und werde noch ermittelt.

„Hintergrund kann ein Streit sein oder etwas anderes, das wissen wir noch nicht“, sagte ein Polizeisprecher. Auch in welcher Beziehung Opfer und Täter zueinanderstehen, war zunächst noch unklar.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Auch die Autobahnbrücke am Kreuz Köln-Nord (A1/A57) bekommt die Note „ungenügend“.
Neuer Bericht des Verkehrsministers
Katastrophale Noten für NRW-Brücken

Sie bröckeln, bröckeln, bröckeln - und sorgen Tag für Tag für ein Verkehrs-Chaos. Jetzt kommt raus, wie schlecht der Zustand der Brücken an Rhein und Ruhr wirklich ist. Betroffen ist vor allem der Großraum Köln.

In den USA sind Waffennamen als Kindernamen im Trend.
Shooter, Caliber, Pistol, ...
Kurioser Trend in den USA: Eltern lassen sich von Waffennamen inspirieren

Ein neuer Trend beweist, dass viele US-Eltern echt einen Schuss haben. Denn immer mehr nennen ihre Kinder nach Waffen!

Bei dem Zusammenstoß wurden 19 Schüler verletzt.
Unfall in Unterfranken
Lastwagen und Kieslaster rasen zusammen - 19 Kinder verletzt

Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Lastwagen sind im unterfränkischen Bad Königshofen 19 Kinder verletzt worden.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln