Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Bestattungsform: Belgien will Leichen in Lauge auflösen

Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich Rückstände beerdigen.
Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich "Rückstände" beerdigen.
 Foto: ddp (Symbolbild)
Brüssel –  

Es klingt wie in einem Gruselfilm: Behörden im belgischen Flandern prüfen, ob sie das Auflösen von Leichen in Kalilauge als Bestattungsform genehmigen.

Das berichtet die Tageszeitung "De Morgen" auf ihrer Homepage. Das Verfahren klingt ziemlich widerlich: Die Leichen werden unter Druck und großer Hitze in der Kalilauge zersetzt. Die "festen Rückstände" könnten Angehörige dann beerdigen, so die Zeitung. Das Verfahren heißt chemische Hydrolyse.

Die flüssigen Rückstände könnten möglicherweise in die Kanalisation geleitet werden, hieß es. Die EU-Kommission prüfe das zurzeit.

Warum der Flämische Bestatterverband diese Bestattungsform zulassen möchte? Angeblich ist das Auflösen umweltfreundlicher als die Verbrennung im Krematorium, denn es werde kein CO2 ausgestoßen. Auch der Energieverbrauch könne reduziert werden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Der Polizist einer Hundertschaft drückte den Arm des Mannes runter.
Bei Flüchtlings-Demo in Sachsen
Grinsend Hitlergruß gezeigt: Rentner drohen drei Jahre Haft

Ein Mann aus Freital (Sachsen) hat sich am Wochenende durch seine rechtsextreme Gestik möglicherweise das Ticket in den Knast geholt.

Die ICE-Streck zwischen Fulda und Kassel blieb lange gesperrt.
Drei Tote
ICE-Strecke stundenlang gesperrt

Die ICE-Strecke zwischen Fulda und Kassel ist am Sonntag mehrere Stunden lang gesperrt worden. Unter der 95 Meter hohen Rombachtalbrücke waren drei Leichen gefunden worden.

Weil eine Person im Gleis Sonne tankte, fuhren die Bahnen zwischen Rheydt und Mönchengladbach am Sonntag verspätet gefahren.
Mönchengladbach
Person sonnte sich im Gleis - Züge verspätet

Am Sonntag warteten Reisende zwischen Rheydt und Mönchengladbach aus einem ziemlich skurrilen Grund auf ihre Bahn: Eine Person tankte im Gleis Sonne.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln