Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Bestattungsform: Belgien will Leichen in Lauge auflösen

Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich Rückstände beerdigen.
Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich "Rückstände" beerdigen.
 Foto: ddp (Symbolbild)
Brüssel –  

Es klingt wie in einem Gruselfilm: Behörden im belgischen Flandern prüfen, ob sie das Auflösen von Leichen in Kalilauge als Bestattungsform genehmigen.

Das berichtet die Tageszeitung "De Morgen" auf ihrer Homepage. Das Verfahren klingt ziemlich widerlich: Die Leichen werden unter Druck und großer Hitze in der Kalilauge zersetzt. Die "festen Rückstände" könnten Angehörige dann beerdigen, so die Zeitung. Das Verfahren heißt chemische Hydrolyse.

Die flüssigen Rückstände könnten möglicherweise in die Kanalisation geleitet werden, hieß es. Die EU-Kommission prüfe das zurzeit.

Warum der Flämische Bestatterverband diese Bestattungsform zulassen möchte? Angeblich ist das Auflösen umweltfreundlicher als die Verbrennung im Krematorium, denn es werde kein CO2 ausgestoßen. Auch der Energieverbrauch könne reduziert werden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Lufthansa-Chef Carsten Spohr (r.) und Germanwings-Geschäftsführer Thomas Winkelmann besuchten am Mittwoch die Absturzstelle von Flug 4U9525
Flug 4U9525
Lufthansa: „Werden so lange helfen, wie es nötig ist“

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat den Angehörigen der Opfer des Absturzes langfristige Hilfe zugesagt. "Wir helfen nicht nur diese Woche. Wir möchten solange helfen, wie Hilfe benötigt wird“, kündigte er bei einem Besuch der Absturzstelle in den französischen Alpen an.

Tier bekommt Hausverbot
Im Video: Schwein Frances Bacon „randalierte“ betrunken im Pub

Vier Jahre war Schwein Frances Bacon Stammgast in einem Pub. Damit ist jetzt Schluss! Der Besitzer des Pubs hat ein Hausverbot gegen das Schweinchen ausgesprochen. Was hatte es getan?

Ein 47-Jähriger aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat seine Ehefrau angezündet und dabei schwer verletzt.
Nach Streit
Mann übergießt Ehefrau mit Benzin und zündet sie an

In Sieversdorf-Hohenofen bei Neuruppin ist ein Ehestreit eskaliert. Ein vorbestrafter 47-Jähriger übergoss seine Frau mit Benzin und zündete sie an.

Panorama

Anzeige

Die Sängerin Taylor Swift hat bereits in Film und Fernsehen Fuß gefasst.

Die siebenfache Grammy-Gewinnerin kommt auf ihrer großen „The 1989 World“-Tournee auch in die LANXESS arena

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien