Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Bestattungsform: Belgien will Leichen in Lauge auflösen

Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich Rückstände beerdigen.
Nach dem Hydrolyse-Verfahren können Angehörige angeblich "Rückstände" beerdigen.
Foto: ddp (Symbolbild)
Brüssel –  

Es klingt wie in einem Gruselfilm: Behörden im belgischen Flandern prüfen, ob sie das Auflösen von Leichen in Kalilauge als Bestattungsform genehmigen.

Das berichtet die Tageszeitung "De Morgen" auf ihrer Homepage. Das Verfahren klingt ziemlich widerlich: Die Leichen werden unter Druck und großer Hitze in der Kalilauge zersetzt. Die "festen Rückstände" könnten Angehörige dann beerdigen, so die Zeitung. Das Verfahren heißt chemische Hydrolyse.

Die flüssigen Rückstände könnten möglicherweise in die Kanalisation geleitet werden, hieß es. Die EU-Kommission prüfe das zurzeit.

Warum der Flämische Bestatterverband diese Bestattungsform zulassen möchte? Angeblich ist das Auflösen umweltfreundlicher als die Verbrennung im Krematorium, denn es werde kein CO2 ausgestoßen. Auch der Energieverbrauch könne reduziert werden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Heftigere Schneefälle sind zwar nicht zu befürchten, trotzdem sollte man sich auf Behinderungen einstellen.
Rheinland
Donnerstag kommt der Schnee zurück

Die weiße Jahreszeit ist noch nicht vorbei! Laut einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes wird es in Nordrhein Westfahlen am Donnerstag wieder schneien.

Die New Yorker sind auf jährliche Schneestürmer vorbereitet. Doch die Behörden warnen: Es könnte der schlimmste Sturm in der bisherigen Geschichte werden.
Horror-Blizzard erwartet
New York rüstet sich gegen schlimmsten Schneesturm aller Zeiten

Der Blizzard könnte der schwerste Schneesturm in der bisherigen Geschichte in den USA werden. Er könnte 50 Millionen Menschen treffen! Die Ostküste rüstet sich.

Die Party-Gäste wollten nicht leiser sein und bissen zu. (Symbolfoto)
Fieser Einsatz in Essen
Party-Gäste eskalierten: Polizisten nach Beiß-Attacke verletzt

Diese Party in Essen endete mit einem ungewöhnlichen Ende durch die Polizei. Auf Ermahnungen wegen Ruhestörung wollten die Feiernden nicht hören - und bissen zu!

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien