Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Gruppenvergewaltigung: Polizei vereitelt Anschlag auf Haus von mutmaßlichem Vergewaltiger

Hier bringen sie die Leiche der jungen Inderin fort. Die 23-Jährige starb an ihren schweren Verletzungen nach einer Vergewaltigung.
Hier bringen sie die Leiche der jungen Inderin fort. Die 23-Jährige starb an ihren schweren Verletzungen nach einer Vergewaltigung.
Foto: dapd
Neu Delhi –  

Im Fall des ermordeten Vergewaltigungsopfers in Indien hat die Polizei einem Medienbericht zufolge einen Bombenanschlag auf das Haus eines der Tatverdächtigen verhindert.

Ein mutmaßlicher Bombenleger sei festgenommen worden, zwei weitere hätten fliehen können, berichtete die Nachrichtenagentur IANS am Dienstag unter Berufung auf die Polizei. Zwei selbstgebaute Sprengsätze seien sichergestellt worden.

Anwohner des Slums im Süden Neu Delhis hätten die Polizei alarmiert, als die drei Männer gedroht hätten, das Haus des Beschuldigten in die Luft zu sprengen.

Sechs Männer sind angeklagt, eine 23-Jährige in einem Bus vergewaltigt, mit einer Eisenstange misshandelt und nackt aus dem fahrenden Fahrzeug geworfen zu haben.

Die Studentin war am Samstag an ihren Verletzungen gestorben. Den Männern, die festgenommen wurden, wird Mord vorgeworfen. An diesem Donnerstag will die Polizei die Anklageschrift bei Gericht einreichen, das danach ein Datum für den Prozessbeginn festlegt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Suche nach Opfern des AirAsia-Flugs eingestellt: Vorerst werden keine Suchtrupps mehr starten.
Todesflug QZ 8501
Bergung der AirAsia vorerst Maschine eingestellt

Einen Monat nach dem Absturz der AirAsia-Maschine vor Indonesien hat das Militär die Bergungsarbeiten bis auf weiteres eingestellt. Spezialtaucher hätten keine weitere Leichen gefunden, sagte ein Marinekommandeur.

Am Montag sauste der Asteroid „2004 BL86“ an der Erde vorbei - samt Mini-Mond.
Asteroid 2004 BL86
Weltall-Körper rast an Erde vorbei - mit Gepäck!

Am Montag ist der Asteroid “2004 BL86“ an der Erde vorbeigerast - so knapp wie kein anderer Weltall-Körper in der Größe. Doch er war nicht alleine unterwegs.

In Libyen wurde das Luxus-Hotel „Corinthia“ gestrürmt. Mindestens acht Menschen kamen ums Leben.
Islamischer Staat
IS-Schergen attackieren Luxus-Hotel in Libyen - 9 Tote!

Jetzt hat die Terrorgruppe IS auch in Libyen angegriffen. Bei einem Angriff auf ein Luxushotel kamen mindestens acht Menschen ums Leben.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien