Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg

Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Bei dem Zusammenstoß wurden 19 Schüler verletzt.
Unfall in Unterfranken
Lastwagen und Kieslaster rasen zusammen - 19 Kinder verletzt

Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Lastwagen sind im unterfränkischen Bad Königshofen 19 Kinder verletzt worden.

Hier versteckt sich ein Schaf! „Chris“ hatte Fell von über 42 Kilogramm zu tragen.
Hier versteckt sich ein Tier
Verschollenes Schaf mit über 42 Kilogramm Wolle aufgetaucht

Das Schaf „Chris“ hatte eine schwere Last zu tragen: 42,3 Kilogramm Fell! Seit Jahren muss das Tier schon in der australischen Wildnis leben und wurde nicht mehr geschoren.

Debra Milke saß 22 Jahre in Arizona in der Todeszelle.
Ex-Todeskandidatin
Debra Milke: Bewegender Auftritt bei Stern TV

Die Deutsche Debra Milke saß 22 Jahre lang in den USA in der Todeszelle. Nun kehrte Milke zum ersten Mal nach 32 Jahren nach Deutschland zurück. Mittwoch hatte sie einen bewegenden Auftritt bei Stern TV.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln