Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg

Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Bei einer Affäre machen Frauen und Männer hin und wieder Fehler.
Top-10-Ranking
Die größten Fehler von untreuen Frauen

Eine Online-Partnervermittlung für Paare, die in einer festen Beziehung sind, hat sich eine Weile zwischen den Bettlaken rumgetrieben.

Im Schornstein blieb der Gangster stecken.
Spektakuläre Rettung
Einbrecher (33) bleibt im Kamin stecken

Seine Flucht durch den Schornstein ist einem Einbrecher in Baden-Württemberg zum Verhängnis geworden.

In einem Waldstück in Berlin-Adlershof wurde die Schwangere verbrannt. Trauernde haben Blumen und Kerzen dort niedergelegt.
Schwangere lebendig verbrannt
Vater des Babys wohl auch der Feuer-Mörder

Nach der schockierenden tat in Berlin kommen immer mehr grausame Details ans Licht: Einer der Täter soll auch der Vater des ungeborenen Kindes gewesen sein.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien