Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Im Jugendgottesdienst: Mann stürmt mit Machete in Kirche - fordert eine Million Euro

Ein offenbar geistig verwirrter Mann stürmte am Wochenende eine katholische Messe in Rheinland-Pfalz.
Ein offenbar geistig verwirrter Mann stürmte am Wochenende eine katholische Messe in Rheinland-Pfalz.
Foto: dpa
Wittlich –  

Schrecken im Jugendgottesdienst: Ein offenbar verwirrter Mann hat im rheinland-pfälzischen Wittlich mit einer Machete bewaffnet eine Kirche gestürmt.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, ereignete sich der Vorfall am Samstagabend in der St- Markus-Kirche.

Nach Aussagen von Augenzeugen, forderte der psychisch labile Eindringling (47) die Überweisung von einer Million Euro auf sein Konto. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug der 47-Jährige mit der Machete schließlich auf den Altar ein.

Besonnen reagiert: Dem Pfarrer gelang es, den Mann in die Sakristei zu lotsen und notierte dessen Kontonummer. Daraufhin verließ der Eindringling die Kirche wieder.

Ein Besucher des Gottesdiensts folgte dem Mann und sah, wie er ein Anwesen in der Nähe der Kirche betrat. Dort konnte er von der inzwischen alarmierten Polizei festgenommen werden.

Der Mann sei polizeibekannt, hieß es am Sonntag weiter. Am Sonntag ordnete der Haftrichter seine Unterbringung in der Psychiatrie an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Schockierend: Crystal Meth verwandelte diese Amerikanerin innerhalb von fünf Jahren in einen Zombie. Auch in Deutschland greifen immer mehr Menschen zu der Partydroge.
„Zombie-Droge“
Crystal Meth: Vormarsch in Deutschland ungebremst!

Der Konsum der extrem gefährlichen Droge Crystal Meth nimmt in Deutschland bedrohliche Ausmaße an. 2013 starben 1000 Menschen an den Folgen.

Die schottische Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Schock an Karfreitag
Junge (7) brennend auf der Straße - Lebensgefahr

Ein Siebenjähriger rennt schreiend auf die offene Straße, er steht vom Hals abwärts in Flammen - diese Schock-Szenen haben sich am Karfreitag im schottischen Aberdeen abgespielt.

Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. (Symbolbild)
Täter auf der Flucht
Zwei Erwachsene und ein Kind (9) auf offener Straße erschossen

Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. Der oder die unbekannten Angreifer eröffneten am späten Freitagabend im ostbelgischen Ort Visé das Feuer auf ein Pärchen und den Neffen der Frau.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien