Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Hüllenlos im Museum: 300 Kunstliebhaber „nackt wie Gott sie schuf“

Hunderte Nudisten besuchten am Montag die Ausstellung Nackte Männer in Wien.
Hunderte Nudisten besuchten am Montag die Ausstellung "Nackte Männer" in Wien.
 Foto: dpa
Wien –  

Bei der Ausstellung „nackte Männer“ in Wien ist der Name Programm: 300 Nudisten besuchten am Montag im Rahmen eines „Nacktabends“ die Schau im Leopold Museum.

„Jung und alt, Männer und Frauen flanierten durch das Museum, nackt wie Gott sie schuf“, hieß es in einer Mitteilung des Museums am Dienstag.

Die Temperatur im Museum, die bei etwa 21 bis 22 Grad lag, empfanden die nackten Kunstliebhaber nicht als zu kalt. Mitarbeiter mussten allerdings nicht die Hüllen fallen lassen: Museumsangestellte durften voll bekleidet bleiben.

Die Ausstellung, die noch bis 4. März läuft, spannt einen Bogen über 200 Jahre männlicher Akte in der Kunst.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Mayed Mesrour (18) im „Nahkampf“ mit dem Trainingshund. Der beißt allerdings glücklicherweise nur in ein Kissen!
Härtetest für Postboten
Vorsicht bissiger Hund

Er kommt wie aus dem Nichts, beißt kräftig zu und lässt nicht los. Jedes „Aus!“, jedes „Nein!“ wird ignoriert. Dann ein kurzes Kommando aus dem Hintergrund – der Hund lässt los, setzt sich, bellt nur noch.

Jeremy Meeks: Durch dieses Polizeifoto wurde er berühmt.
Amerikas schönster Verbrecher
Jeremy Meeks zieht Modelvertrag an Land

Er gilt als der schönste Verbrecher der USA. Sein Foto machte ihn weltbekannt und zum Internethit. Jeremy Meeks.

Wirbel Fall aus Bayern
Heftiges Video! Schaffner schmeißt Asylbewerber raus

Bereits Ende Februar soll sich der Vorfall ereignet haben, aber erst jetzt macht ein Video in den sozialen Netzwerken die Runde, die den Vorfall belegt.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien