Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Fotos vom Gefängnis: Hier schmort Massenmörder Breivik bis ans Ende seiner Tage

Das sind Breiviks Zellen
Oslo –  

Wenn am morgigen Freitag im Namen des Volkes das Urteil fällt, wird sich auch die klaffende Wunde in der Seele Norwegens langsam schließen. Anders Breivik wird für seine Taten büßen – egal ob er als schuldfähig eingestuft wird oder nicht.

Die Fotos, die vom Hochsicherheitsgefängnis Ila freigegeben wurden, werden helfen, das nationale Trauma zu überwinden. Hier wird der Massenmörder lebenslang schmoren. Rund zehn Wochen dauerte der Umbau in Ila. Extra für Breivik richtet der Staat hier eine psychiatrische Abteilung ein. Das Gericht wird am Freitag zwar entscheiden, ob ein geistig gestörter Fanatiker oder ein politischer Extremist in vollem Bewusstsein in Oslo und auf der Insel Utøya 77 unschuldige Menschen massakrierte.

An der zukünftigen „Unterbringung“ Breiviks wird das jedoch nichts ändern: Dem 33-Jährigen stehen insgesamt drei Zellen von je acht Quadratmetern zur Verfügung: eine Schlaf-, eine Arbeits- und eine Trainingszelle mit Laufband und weiteren Trimm-Geräten.

Breivik ist im Abschnitt G des Hochsicherheitstraktes untergebracht. Hier sind Wände und Böden aus weißem Stein. In diesem neuen Trakt, der auch „der Keller“ genannt wird, sind die Möbel nicht verrückbar, selbst der Computer (ohne Internet-Zugang) ist an einem Schreibtisch festgeschraubt. Breivik hat auch Freigang – im Innenhof. Doch der Kontakt zu anderen Gefangenen aus anderen Abteilungen ist untersagt.

Im Falle einer Verurteilung zu einer Gefängnisstrafe drohen Breivik maximal 21 Jahre Haft sowie eine anschließende Sicherungsverwahrung. Nach Ablauf der Strafe kann die Justiz unbegrenzt eine Haftverlängerung von jeweils maximal fünf Jahren beschließen.

Wird der Mörder von den Richtern als unzurechnungsfähig eingestuft, wird er zur psychiatrischen Behandlung zwangseingewiesen – vermutlich bis zum Ende seines Lebens. Wie auch immer – Gefängnischef Knut Bjarkeid: „Wir sind bereit, Herrn Breivik zu empfangen, wenn er in Haft muss. Aber auch, wenn er zu psychiatrischer Unterbringung verurteilt wird.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Während sein Komplize einen Herzanfall vortäuschte, schob dieser Mann den Einkaufswagenach draußen.
Kinderspielzeug geklaut
Dreist! Ladendiebe täuschen Herzanfall vor

Geht's noch? Zwei Ladendiebe klauen in Florida einen Einkaufswagen voller Kinderspielzeug – mit einem richtig fiesen Trick. Unser Video zeigt den dreisten Diebstahl.

Das Wrack auf der Bundesstraße 75. Die Reste des Airbags sind blutgetränkt.
Fahrer tot
Mercedes bei Horror-Unfall in zwei Teile gerissen

Bei dem Unfall in Bremen krachte der Wagen mit solcher Wucht gegen einen Mast, dass er entzweigerissen wurde – der Fahrer starb, der Beifahrer wurde schwer verletzt.

Ob wir dieses Jahr noch genug Schnee bekommen, um einen Schneemann zu bauen?
Wird's noch kalt?
Darum ist der 6. Januar der Winter-Stichtag

Mild, nass und trüb - kräftige Böen blasen die Aussichten auf weiße Weihnachten in Nordrhein-Westfalen endgültig fort. Ob wir überhaupt noch einen Winter bekommen?

Panorama

Anzeige

Wie jedes Jahr bieten die Bläck Fööss ihrem Publikum auch zum Jahreswechsel 2014/15 eine Party der Spitzenklasse.

Die Kölsche Kultband lädt zur größten Silvesterparty der Stadt. Mit einer tollen Show und funkelndem Feuerwerk!

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien