Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

FBI unterstützt Ermittler: Fall Kampusch wird neu aufgerollt

Der Fall Kampusch wird neu aufgerollt.
Der Fall Kampusch wird neu aufgerollt.
 Foto: dpa
Wien –  

Die Tat schockierte die Welt: Ein Verrückter hielt Natascha Kampusch zehn Jahre lang wie eine Sklavin gefangen. Jetzt wird der Fall neu aufgerollt - mit Unterstützung des FBI.

Vor sechs Jahren gelang der Österreicherin Natascha Kampusch (24) die Flucht aus den Fängen des arbeitslosen Nachrichtentechnikers Wolfgang Priklopil. Acht Jahre lang hatte das Monster das Mädchen gefangen gehalten.

Priklopil beging Selbstmord, viele Fragen blieben offen. Hatte er Mitwisser oder Helfer? Wie konnte er seine Tat so lange vertuschen?

Diese Fragen sollen jetzt Spezialisten erneut untersuchen. Denn nach der Flucht von Kampusch hatte es unzählige Ermittlungspannen gegeben.

Eine Arbeitsgruppe mit 14 Mitgliedern und ein siebenköpfiger Lenkungsausschuss analysieren in den nächsten Monaten die Ermittlungsakten von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Dem Ausschuss sollen auch jeweils ein Experte für Altfälle des deutschen Bundeskriminalamtes (BKA) und des amerikanischen FBI angehören. Die österreichischen Behörden ordneten am Freitag den Beginn der Untersuchung an.

Hoffentlich können sie Spezialisten alle Fragen beantwortet - damit Natascha Kampusch mit dem Martyrium abschließen kann.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Das Donald-Duck-Portrait soll auch Kinder für die Werke von Van Gogh begeistern.
Gemälde in Amsterdam
Jetzt hängt Donald Duck im Van-Gogh-Museum

„Wir hoffen, dass diese besondere Leihgabe für viele Kinder ein extra Anreiz ist, um in unserem Museum mehr über das Leben und Werk von Vincent van Gogh zu erfahren“, sagte der Direktor des Museums.

Das letzte Foto von Inga, bevor sie am Sonnabend im Wald verschwand.
5 Fragen und Antworten zum Fall
Suche nach Inga (5): Wie ist der aktuelle Stand?

Die Fünfjährige Inga ist seit vier Wochen spurlos verschwunden. Seit Anfang Mai sucht die Polizei deutschlandweit nach der dem kleinen Mädchen aus Sachsen-Anhalt. Ein Fall mit vielen Fragen.

Mit dieser Traueranzeige im „Main Echo“ nehmen Freunde und Familie Abschied.
Im 9. Monat schwanger
Bewegende Traueranzeige für ermordete Rebecca und ihr ungeborenes Baby

Mit einer bewegenden Traueranzeige, die im „Main Echo“ erschienen ist, nimmt die Familie Abschied von der ermordeten Rebecca und ihrer ungeborene Tochter Lea.

Panorama

Anzeige

Die Sängerin Taylor Swift hat bereits in Film und Fernsehen Fuß gefasst.

Die siebenfache Grammy-Gewinnerin kommt auf ihrer großen „The 1989 World“-Tournee auch in die LANXESS arena

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien