Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Fan stirbt bei Unfall: Drei Tage auf Twilight-Stars gewartet - tot

Dieses Foto mit Robert Pattinson hatte Gisela G. (53) bei Facebook hochgeladen.
Dieses Foto mit Robert Pattinson hatte Gisela G. (53) bei Facebook hochgeladen.
Foto: Facebook
San Diego –  

Tragisch: Sie campiert tagelang, um die Twilight-Stars sehen zu können. Doch als Gisela G. (53) kurz die Warteschlange verlässt, wird sie überfahren.

Gisela G. harrte schon seit Sonntag aus, um bei der Comic Convention in San Diego ganz vorne mit dabei sein zu können. Sie wollte von den Twilight-Stars Autogramme ergattern.

Als sie am Dienstagmorgen nur kurz die Schlange verlässt und über die Straße geht, passiert das Unglück. Die Frau übersieht wohl eine rote Ampel. Als sie ein Auto heranfahren sieht, will sie zurücklaufen.

Doch sie stolpert und wird vom Auto erfasst, wie die Lokalzeitung "San Diego Union-Tribune" berichtet. Mit blutendem Kopf wird die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort erliegt sie den Verletzungen.

Stars geschockt von Todesnachricht

Twilight-Star Ashley Greene bekundete per Twitter ihr Beileid. "Es macht mich traurig eine solch schlimme Nachricht zu hören. Meine Gedanken und Gebete gelten der Familie und den Freunden Gisellas."

Und Kollegin Nikki Reed schrieb: «Das ist so furchtbar! So traurig. Ich bin sprachlos!»

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Schock-Video
Karpfen-Attacke! Fisch will Katze fressen

Zwei kleine Katzen stehen neugierig am Rand eines Teichs und schauen sich das Treiben an. Plötzlich passiert ist, ein riesiger Karpfen schießt aus dem Wasser. Hier das Video...

Winter-Einbruch auch auf dem 1215 Meter hohen Fichtelberg bei Oberwiesenthal (Sachsen)
Neuschnee
„Gonzalo“ bringt den Winter in die Alpen

Bis Freitag sollen die bayerischen Alpen weiteren Schnee-Nachschub bekommen: Oberhalb von etwa 1100 Metern werden noch bis zu einem halben Meter Neuschnee erwartet.

Das regierungsviertel wurde großräumig abgesperrt. Inzwischen sind die Sperren wieder aufgehoben.
Anschlag in Ottawa
Mutmaßlicher Attentäter galt als „Reisender mit hohem Sicherheitsrisiko“

Nach dem Anschlag im Regierungsviertel stellt sich den behörde die Frage: War ein „einsamer Wolf“ am Werk, oder zogen Islamisten die Fäden? Bei dem mutmaßlichen Attentäter soll es sich um einen 32-jährigen kanadischen Staatsangehörigen handeln.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien