Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Elefanten, Bären & Löwen: Saarland fordert Wildtier-Verbot im Zirkus

Tierschützer kritisieren immer wieder die Elefanten-Haltung im Zirkus.
Tierschützer kritisieren immer wieder die Elefanten-Haltung im Zirkus.
 Foto: imago stock&people
Saarbrücken –  

Unterhaltung, Spaß, exotische Tiere: Früher war es jedes Mal ein Ereignis, wenn der Zirkus in die Stadt kam.

Doch gerade die Wildtiere wie Elefanten, Bären und Löwen sind der Grund, warum der Zirkus immer mehr in die Kritik gerät. Tierschutzorganisationen kritisieren vor allem die Elefantenhaltung.

Deshalb will das Saarland Wildtiere in der Manege jetzt verbieten. Die Landtags-Abgeordneten forderten am Mittwoch in Saarbrücken die Landesregierung einstimmig auf, sich bei der Bundesregierung für ein grundsätzliches Haltungsverbot bestimmter Wildtierarten einzusetzen.

Im Zirkus sei eine art- und verhaltensgerechte Haltung solcher Tiere nicht zuletzt angesichts des Zwangs zum Transport in engen Käfigen praktisch unmöglich. Auch bei einem solchen Verbot werde das „Kulturgut Zirkus“ erhalten bleiben, hieß es. Bereits jetzt gebe es in 13 EU-Ländern ein solches Verbot oder starke Einschränkungen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
An der Stelle, wo fast 100 Ukrainer erschossen wurden, werden auch heute noch jeden Tag frische Blumen niedergelegt.
Überall besorgte Gesichter
Spuren-Suche in der Ukraine: Ein Jahr nach Beginn der Maidan-Proteste

Ein Jahr, das in der Ukraine alles verändert hat. Wir sind in das zerrissene Land gefahren, um vor Ort zu sehen, wie es den Menschen hier geht.

Party am Ballermann: Wo sonst deutsche Touristen feiern, macht jetzt die Polizei Razzia.
„Oberbayern“
Razzia am Ballermann und Chaos an der Playa

Der Ballermann. Seit Jahrzehnten Partymagnet für Millionen Deutsche. Sie feiern in den angesagten Kneipen wie dem „Oberbayen“ oder dem „Bierkönig“. Dort rückte jetzt die Polizei an. Es geht um Korruption und Prostitution.

Die 23-jähirge Olga Hoffmann darf sich "Miss Germany 2015" nennen.
Olga Hoffmann ist die Schönste
„Miss Germany 2015“ kommt aus Münster

Die neue „Miss Germany“ ist gekürt worden und kommt: Aus Münster! Olga Hoffmann setzte sich bei der Wahl am Wochenende im Europa-Park Rust gegen 23 Konkurrentinnen durch.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien