Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Beim Einkaufsbummel: Python als Einbrecher entlarvt

Sydney –  

Ungebetener Besuch in einem Warenhaus in der australischen Kleinstadt Ingham (Bundesstaat Victoria). Doch der mutmaßliche Einbrecher entpuppte sich als 5,7 Meter langer Python.

Wie die Polizei mitteilte, waren Beamte zu dem Laden gerufen worden, weil sich dort offenkundig ein Unbekannter rumtrieb. Angeblich habe jemand versucht, von oben durch die Decke einzudringen, so die Polizei am Mittwoch.

Im Laden angekommen fanden die Polizisten allerdings keine Einbrecher, sondern eine Riesenschlange beim Einkaufsbummel. Mit Hilfe einer Expertin wurde der Python gefangen und in einem nahen Feuchtgebiet ausgesetzt.

Das Tier sei friedlich gewesen, sagte Fachfrau Virginia McGrath der Zeitung „Carins Post“. Der Ladenbesitzer dürfte das anders sehen: Überall lag zertrümmertes Geschirr.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Das wildgewordene Rindvieh war aus einem Schlachthof ausgebrochen und hatte die junge Frau kurzerhand auf die Hörner genommen.
Flucht vor dem Schlachter
Polizist muss wildgewordene Kuh erschießen

Auf der Flucht vor dem Schlachter hat ein Rindvieh München unsicher gemacht.

In Indien sind 594 Millionen Menschen ohne Toilette.
Zum Schutz der Frauen
Indien: Toiletten als Hilfe gegen Vergewaltigungen

Ein ungewöhnliches Mittel soll jetzt die Vergewaltigungsrate bei Frauen eindämmen helfen: Toiletten.

Kampf gegen Verschwendung
Irres Video! So wird Wegwerf-Gemüse zum Kassen-Schlager

Ein bisschen verschrumpelt, leicht deformiert - schon wollen wir die Möhre nicht mehr essen. Eine französische Supermarkt-Kette will diesem Fehlverhalten jetzt entgegenwirken.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien