Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bahn-Posse: IC aus Köln verfährt sich in Berlin

Ein IC aus Köln hat sich in Berlin verfahren.
Ein IC aus Köln hat sich in Berlin verfahren.
Foto: dpa (Symbolbild)
Berlin/Köln –  

Ein Intercity-Zug der Deutschen Bahn hat sich in Berlin verfahren. Der Zug auf dem Weg von Köln in die Hauptstadt nahm am Mittwoch versehentlich einen Umweg und verpasste das Ziel am Berliner Hauptbahnhof.

Wie ein Bahnsprecher sagte, war eine Fehlleitung Grund der irrtümlichen Fahrt. Der Zug fuhr eine Extrarunde über den Bahnhof Gesundbrunnen.

Ein Reisender berichtete von einer Durchsage in dem Zug, wonach der IC auf ein falsches Gleis geschickt worden sei. Wie es dazu kommen konnte, will die Bahn nun klären. Laut dem Sprecher handele es sich um einen „extrem seltenen Fall“.

Weil die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Berlin und Hannover vom Elbehochwasser stark beschädigt wurde, war der IC wie die anderen Züge auf der Strecke über die Ausweichroute über Magdeburg und Braunschweig nach Berlin gefahren.

Mit dieser Umleitung habe die Panne in Berlin nichts zu tun, sagte der Bahnsprecher.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Schockierend: Crystal Meth verwandelte diese Amerikanerin innerhalb von fünf Jahren in einen Zombie. Auch in Deutschland greifen immer mehr Menschen zu der Partydroge.
„Zombie-Droge“
Crystal Meth: Vormarsch in Deutschland ungebremst!

Der Konsum der extrem gefährlichen Droge Crystal Meth nimmt in Deutschland bedrohliche Ausmaße an. 2013 starben 1000 Menschen an den Folgen.

Die schottische Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Schock an Karfreitag
Junge (7) brennend auf der Straße - Lebensgefahr

Ein Siebenjähriger rennt schreiend auf die offene Straße, er steht vom Hals abwärts in Flammen - diese Schock-Szenen haben sich am Karfreitag im schottischen Aberdeen abgespielt.

Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. (Symbolbild)
Täter auf der Flucht
Zwei Erwachsene und ein Kind (9) auf offener Straße erschossen

Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. Der oder die unbekannten Angreifer eröffneten am späten Freitagabend im ostbelgischen Ort Visé das Feuer auf ein Pärchen und den Neffen der Frau.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien