Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Autobahn 52: Zwei Tote nach Crash mit Geisterfahrer

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Autobahn A 52 zwischen Dorsten Ost und Gelsenkirchen Hassel zu einem schweren Unfall. Jetzt kommt heraus: Die Autobahnauffahrt war nicht korrekt beschildert..
Am Sonntagnachmittag kam es auf der Autobahn A 52 zwischen Dorsten Ost und Gelsenkirchen Hassel zu einem schweren Unfall. Jetzt kommt heraus: Die Autobahnauffahrt war nicht korrekt beschildert..
Foto: dpa
Dorsten –  

Wieder ein schlimmer Unfall mit einem Falschfahrer...

Bei der Kollision mit einem Geisterfahrer sind auf der Autobahn 52 im nördlichen Ruhrgebiet zwei Menschen ums Leben gekommen.

Sie waren am späten Sonntagnachmittag in der Nähe von Dorsten in Richtung Ruhrgebiet unterwegs, als ihr Auto mit dem eines Falschfahrers zusammenstieß, wie ein Sprecher der Polizei in Münster mitteilte.

In ihrem Auto wurde ein dritter Mitfahrer schwer verletzt. Auch der Geisterfahrer selbst wurde schwer verletzt. Warum er in die verkehrte Richtung fuhr, stand zunächst nicht fest.

Sie waren am späten Nachmittag in der Nähe von Dorsten in Richtung Ruhrgebiet unterwegs, als ihr Auto mit dem des Geisterfahrers zusammenstieß. Der Geisterfahrer selbst wurde schwer verletzt.
Sie waren am späten Nachmittag in der Nähe von Dorsten in Richtung Ruhrgebiet unterwegs, als ihr Auto mit dem des Geisterfahrers zusammenstieß. Der Geisterfahrer selbst wurde schwer verletzt.
Foto: dpa
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Peinliche Videos
So anstrengend können Selfies sein

Das Haar noch schnell auf eine Seite geworfen, ein sexy Schmollmund - und schnell auf den Auslöser drücken. Ja, mit einem coolen Selfie kann man in sozialen Netzwerken richtig punkten.

Weihnachten im Oktober
Todkranker Junge: Für Ethan (2) wirft eine Stadt ihren Kalender um

Ethan leidet unheilbar an Leukämie. Der Vierjährige wird nur noch einige Tage, vielleicht wenige Woche zu leben haben. Um ihm ein paar schöne letzte Tage zu schenken, hatte seine Nachbarschaft eine rührende Idee...

Fünf Jahre saß Reyhaneh Jabbari in der Todeszelle im Iran. Das Gericht verurteilte sie wegen Mordes.
Internationale Proteste
Vergewaltiger getötet – Iranerin Reyhaneh Jabbari hingerichtet

Sie hat ihren mutmaßlichen Vergewaltiger getötet und wurde dafür im Iran hingerichtet: Die 26-Jährige Reyhaneh Jabbari wurde am Samstagmorgen gehängt.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien