Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Auch Militär ist interessiert : "Atlas": Erster echter Terminator lernt laufen

Schritt für Schritt geht der Fortschritt bei dem Roboter weiter. Irgendwann könnte er sogar zur Menschenrettung eingesetzt werden.
Schritt für Schritt geht der Fortschritt bei dem Roboter weiter. Irgendwann könnte er sogar zur Menschenrettung eingesetzt werden.
Foto: Boston Dynamics
Boston –  

Er wiegt 150 Kilo, ist 1,85 groß und sieht aus wie vom Schrottplatz. Doch er hat übermenschliche Kräfte. Es ist „Atlas“ – der erste echte Terminator hat laufen gelernt.

Der Koloss mit Riesenhänden entstammt den Labors der Firma Boston Dynamics und finanziert wird das Projekt von DARPA, eine milliardenschwere Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums. Hinter und in dem skurrilen Gebilde, das an die Science-Fiction-Figuren Johnny 5 oder Terminator erinnert, steckt eine künstliche Intelligenz, eine Stereo-Kamera und modernste Roboter-Gelenke sowie Sensorik.

Das Gute an Atlas: Er könnte zur Menschenrettung eingesetzt werden. Denn Atlas kann nicht nur einfache Treppen steigen, er überwindet problemlos Geröllfelder oder Trümmerlandschaften. Nichts kann ihn umwerfen.

Die böse Seite von Atlas: Auch das Militär ist an ihm interessiert. Die Serienproduktion könnte in drei Jahren anlaufen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Irres Video
Vater frisiert kleine Tochter – mit einem Staubsauger!

So schnell kann es gehen: Bei Youtube zeigt ein Vater, wie man dem Töchterchen in wenigen Sekunden eine neue Frisur zaubert. Bitte nicht nachmachen!

Kam mit so einem Flughund der tödliche Virus nach Westafrika.
Schlimmste Epidemie aller Zeiten
Brachten Flughunde den tödlichen Ebola-Virus nach Westafrika?

Es ist die schlimmste Ebola-Epidemie aller Zeiten. Schon mehr als 670 Menschen kostete der Virus in Westafrika das Leben. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse zum Ursprung.

Ihr langer Hals wurde einer Giraffe zum Verhängnis.
Wie in „Hangover 3“
Brücke zu niedrig: Giraffe stirbt bei Transport

Eigentlich sollte die Giraffe in einem offenen Transporter an einen anderen Ort gebracht werden. Doch offenbar hatte der Fahrer die Höhe der Highway-Brücken unterschätzt. Die Fahrt endete tragisch.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien