Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Armee stürmt Gelände: Geiselnahme in Algerien beendet - alle Terroristen tot!

Die Geiselnahme in der Wüste Algeriens ist beendet.
Die Geiselnahme in der Wüste Algeriens ist beendet.
Foto: dpa
Algier –  

Die algerische Armee hat das von Islamisten besetzte Gasfeld in der Wüste gestürmt und damit das Geiseldrama blutig beendet. Alle elf Terroristen seien getötet worden, berichtete die algerische Zeitung „El Watan“ am Samstag. Zuvor hätten die Geiselnehmer ihre sieben ausländischen Geiseln hingerichtet.

Die schwer bewaffneten Angreifer hatten die Anlage am Mittwoch besetzt und Geiseln genommen. Am Donnerstag griff das Militär die Anlage an. Die Islamisten hatten unter anderem das Ende des von Frankreich angeführten internationalen Militäreinsatzes in Mali verlangt.

Nach Informationen von „El Watan“ sollen die Entführer am Samstagmorgen begonnen haben, ihre Geiseln hinzurichten. Die Armee habe dann die Anlage gestürmt. Für die sieben Ausländer - drei Belgier, zwei US-Amerikaner, ein Brite und ein Japaner - war es jedoch zu spät.

Das Auswärtige Amt in Berlin bekräftigte, dass es keine deutschen Geiseln gegeben habe.

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. (Symbolbild)
Täter auf der Flucht
Zwei Erwachsene und ein Kind (9) auf offener Straße erschossen

Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien auf der Straße erschossen worden. Der oder die unbekannten Angreifer eröffneten am späten Freitagabend im ostbelgischen Ort Visé das Feuer auf ein Pärchen und den Neffen der Frau.

Blick auf das Wasserreservoir Mount Tabor im US-Bundesstaat Oregon.
Nach Pipi-Skandal
„Ich habe nicht in das verdammte Wasser geschifft!“

Der beschuldigte Teenager Dallas (18) hat sich jetzt zu Wort gemeldet und sagt: "Ich habe nicht in das verdammte Wasser geschifft."

Der Jugendliche kam in einem Waldstück ums Leben (Symbolfoto).
Tragisches Unglück
Junge (16) von Ast erschlagen

Der 16-Jährige aus Saarlouis war am Karfreitag mit seinem Vater in einem Weihergebiet bei Nalbach (Kreis Saarlouis) angeln, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien