Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ansteckende Blutarmut: Tödliche Pferde-Seuche grassiert in NRW

Fünf Pferde mussten bereits eingeschläfert werden.
Fünf Pferde mussten bereits eingeschläfert werden.
 Foto: dpa (Symbolbild)
Recklinghausen –  

Eine ansteckende Krankheit ist unter Pferden in Nordrhein-Westfalen ausgebrochen: Mehrere Tiere sind an einer tödlichen Blutarmut erkrankt – sie mussten eingeschläfert werden.

Das teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) am Freitag mit. Die Seuche war Anfang August erstmals aufgetaucht: Ein Fohlen litt an der ansteckenden Viruserkrankung. Das Jungtier hatte Plasma von einem Spenderpferd erhalten. Im Blut dieses Tieres fanden sich Antikörper gegen das Virus.

20 weitere Pferde hatten eine Plasmaspende erhalten. Die Tiere wurden untersucht, vier von ihnen waren erkrankt. Bislang mussten in NRW somit fünf Tiere aufgrund der Blutarmut eingeschläfert werden.

Ein LANUV-Sprecher sagte, derzeit würden alle Pferde überprüft, die Kontakt mit den nun eingeschläferten Tieren hatten. Die Blutarmut ist eine Viruserkrankung von Pferden und anderen Einhufern.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Gegen 3 Uhr entdeckte ein Passant den weinenden Jungen auf offener Straße und rief die Polizei.
Schwierige Suche nach den Eltern
Mitten in der Nacht – Zweieinhalbjähriger spaziert durch München

Die Ermittlung der Eltern habe sich allerdings zunächst schwierig gestaltet, teilten die Beamten mit - der Junge nannte als Namen lediglich „Mama“ und „Papa“.

Nach dem schweren Erdbeben finden sich in Nepal Szenarien wie diese - Tiefe Risse und verschobene Erdplatten.
Naturkatastrophe im Himalaya
Mehr als 3200 Tote nach schwerem Erdbeben

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal sind Rettungshelfer weiter im Einsatz. Doch die Zahl der Toten steigt weiter dramatisch an.

Das Auto mag ein toller Ort für das Liebesspiel sein - in diesem speziellen Fall wurde das Paar allerdings ein wenig zu laut.
Sie waren zu laut
Polizei stört liebestolles Pärchen beim Schäferstündchen im Auto

Weil ihm der Liebesakt eines Paares im Auto vor seinem Haus zu laut war, hat ein Anwohner in Lörrach (Baden-Württemberg) die Polizei alarmiert.

Panorama

Anzeige

Die Sängerin Taylor Swift hat bereits in Film und Fernsehen Fuß gefasst.

Die siebenfache Grammy-Gewinnerin kommt auf ihrer großen „The 1989 World“-Tournee auch in die LANXESS arena

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien