l

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Abgetrennte Leichenteile: Kopf und Fuß schwammen in Fluss

New York –  

Gruselige Entdeckung in einem kanadischen Fluss: In der Provinz Ontario hat die Polizei erst einen Fuß mit gelb lackierten Zehennägeln und dann einen menschlichen Kopf gefunden!

Dutzende Beamte durchsuchten den Fluss am Freitag nach weiteren Leichenteilen. „Wir suchen nach dem ganzen Opfer“, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung „Toronto Star“.

Die Identität des Opfers ist bislang völlig unklar. Aufgrund der lackierten Zehennägel geht die Polizei von einer Frau aus. Der Fuß sei vor nicht allzu langer Zeit abgetrennt worden, sagte der Polizeisprecher.

Der Fall erinnert an grausame Funde von Leichenteilen in Kanada: In den vergangenen Jahren waren etwa immer wieder abgetrennte Füße in Turnschuhen vor Kanadas Küste entdeckt worden.

Außerdem erregte vor einigen Wochen der Fall des mutmaßlichen „Pornokillers“ Luka Rocco Magnotta Aufsehen: Der kanadische Pornodarsteller soll einen Mann getötet und zerstückelt haben. Einige Leichenteile soll er gegessen, weitere per Post verschickt haben.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Tommy Thompson hatte Berge von Gold in einem Schiffswrack entdeckt.
Gold in Schiffswrack
Schatzsucher Tommy Thompson taucht mit Millionen-Fund ab

Tommy Thompson entdeckte ein versunkenes Gold-Schiff im Atlantik. Vor zwei Jahren wurde der Held zu einem gesuchten Mann. Weil er seinen Investoren keinen Cent gezahlt und mit Millionen von Dollar aus dem Schatz-Erlös untergetaucht war.

Lava und Gestein stürzt bereits den philippinischen Vulkan Mayon herunter.
60.000 Menschen in Gefahr
Philippinischer Vulkan Mayon kurz vor dem Ausbruch

Der aktivste Vulkan der Philippinen steht allen Anzeichen nach kurz vor einem Ausbruch. Das Militär hat damit begonnen, 60.000 Menschen in Sicherheit zu bringen.

Die USA werden in den kommenden Jahren ein neues Shuttle entwickeln.
Neues Shuttle geplant
USA steigen ab 2017 wieder in die bemannte Raumfahrt ein

Die USA schicken ab 2017 wieder selbst Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS.

Panorama
Anzeigen



Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien