Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

40 Autos beteiligt: Zwei Tote nach Massenkarambolage auf der A6

Massenunfall auf der A6 - Fotos
Ilshofen –  

Bei einer Massenkarambolage mit rund 40 Fahrzeugen auf der Autobahn 6 sind in Baden-Württemberg zwei Menschen ums Leben gekommen.

Mehr als 20 Menschen wurden leicht verletzt, mindestens drei erlitten schwere Verletzungen, sagte ein Sprecher der Polizei. Rund ein Dutzend Lastwagen und zwei Dutzend Autos seien am Dienstag zwischen Ilshofen-Wolpertshausen und Kirchberg ineinander gekracht.

Nach ersten Erkenntnissen war der Turbolader eines Lastwagens explodiert, der am Mittag in Richtung Heilbronn unterwegs war. Es entstand eine große Rauchwolke. Bei der schlechten Sicht mussten die Fahrzeuge bremsen, es kam zum Massenunfall. Die Polizei sperrte die Autobahn für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten komplett. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Und ... knips: Eine Gruppe aus dem Münsterland  feiert Junggesellenabschied im Kölner Zoo. Mit Selfie-Stick – und Giraffe.
In Freizeitparks, Stadien, Museen...
Immer mehr Verbote! Aufstand gegen die Selfie-Sticks

Menschen, zusammengequetscht wie die Ölsardinen. Und der in der Mitte reckt den Stab in die Höhe. Doch mittlerweile verbieten immer mehr Freizeitparks, Stadien und Museen die Teleskopstangen.

Der Rechtsanwalt Benedict Bock (l) beantwortet am 07.07.2015 im Arbeitsgericht in Mainz (Rheinland-Pfalz) Fragen der Pressevertreter.
Gewalt unter Kindern
Kita-Skandal in Mainz: Erzieher klagen gegen Rauswurf

Sexuelle Übergriffe unter Kindern in einer katholischen Kita in Mainz haben bundesweit Schlagzeilen gemacht. Nun wehren sich die ersten gekündigten Erzieherinnen gegen die Vorwürfe der Kirche.

Unglaublicher Behördenirrtum: Laut Unterlagen war der Mann tot – das wurde ihm selbst mitgeteilt.
Zehn Jahre lang!
Für tot erklärt: Türke musste Behörden überzeugen, dass er noch lebt

In der Türkei listeten Behörden einen 46-Jährigen fälschlicherweise als verstorben auf. Zehn Jahre lang versuchte der Mann, die Ämter davon zu überzeugen, dass er noch lebt.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Spezialthemen
Zur mobilen Ansicht wechseln