Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

19 Tote nahe Luxor: Behörden: Ballonführer trägt Schuld am Unglück

Der Ballonführer soll falsch reagiert haben, heißt es in einem Bericht der ägyptischen Luftfahrtbehörde.
Der Ballonführer soll falsch reagiert haben, heißt es in einem Bericht der ägyptischen Luftfahrtbehörde.
 Foto: AP/dpa
Luxor –  

Das tragische Ballon-Unglück mit 19 Toten - es scheint aufgeklärt. Wie ein Sprecher der ägyptischen Luftfahrtbehörde in Luxor mitteilte, war menschliches Versagen die Ursache.

Die Schul trage der Ballonführer, heißt es. Er hätte, als gegen Ende der Fahrt ein Schlauch riss, aus dem dann Gas ausströmte, das Ventil für die Gaszufuhr schließen können. Doch er habe nicht richtig reagiert und auch nicht versucht, das Feuer zu löschen. Stattdessen sei er aus dem Korb des abstürzenden Ballons gesprungen. Der Ballon sei fahrtauglich gewesen. Er sei zuletzt im vergangenen Oktober überprüft worden.

Durch den Absturz kamen am Morgen 19 Menschen ums Leben: Eine ägyptische Reiseleiterin und 18 Touristen aus Europa und Asien. Der Ballonführer und ein britischer Urlauber wurden schwer verletzt. Sie werden laut ägyptischen Medienberichten inzwischen in Krankenhäusern in Kairo behandelt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Foto-Hit auf Twitter
Riesen-Minion versperrt die Fahrbahn

Sie kennen das: Da fährt man über eine dreispurige Straße und kommt nicht weiter, weil ein übergroßer Minion auf der Fahrbahn liegt. Kennen Sie nicht? Dann schauen Sie jetzt ganz genau hin.

Stars der Augsburger Puppenkiste: Lukas der Lokomotivführer und Jim Knopf
55. Geburtstag von „Jim Knopf“
Buchverlag streicht das Wort „Neger“ nicht

Das rassistische Wort „Neger“ bleibt in der Jubiläumsausgabe von Michael Endes „Jim Knopf“ erhalten.

Eigentlich wollt Aimee in die Idylle von Cleveland reisen, doch der 19-Jährigen wurde die Einreise verwehrt.
Wegen Facebook
19-jährige Deutsche darf nicht in die USA!

Aimee hat gerade ihr Abitur bestanden, als sie eine viermonatige Urlaubsreise in die USA antreten will. Doch daraus wird nichts - am Flughafen wird ihr die Einreise verwehrt.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln