Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Weil der Whopper gefloppt ist“: Witzbolde hacken Twitter-Konto von Burger King

So sah die Burger-King-Seite kurz nach dem Hacker-Angriff aus.
So sah die Burger-King-Seite kurz nach dem Hacker-Angriff aus.
 Foto: Twitter
New York –  

Das US-amerikanische Twitter-Konto von Burger King ist am Montag von unbekannten Witzbolden gekapert worden.

Sie verkündeten bei dem Online-Kurznachrichtendienst als erstes den Verkauf an den Fast-Food-Rivalen McDonald's - „weil der Whopper gefloppt ist“.

Danach folgten geschmacklose Scherze über den angeblichen Drogenkonsum von Mitarbeitern.

Erst nach gut einer Stunde wurde der Account von Twitter gesperrt - er gewann in dieser Zeit laut US-Medienberichten rund 30 000 neue Abonnenten. Wer auf welche Weise in das Twitter-Profil eingebrochen ist, blieb zunächst unklar.

Burger King entschuldigte sich am Montag bei den Abonnenten seiner Twitter-Nachrichten und bemühte sich, wieder die Kontrolle über das Profil zurückzubekommen.

Die Hacker behaupteten laut Medienberichten, sie gehörten zur Spaß-Guerilla „LulzSec“, die seit 2011 ab und an ihr Unwesen im Netz treibt.

Allerdings war die Gruppe aus dem Umfeld der Anonymous-Bewegung schon immer so lose organisiert, dass sich jeder zum Mitglied erklären konnte.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Erfrischendes Video
Husky legt sich im Kühlschrank schlafen

Es ist unfassbar warm. Menschen, Tiere, Pflanzen. Alle stöhnen unter Temperaturen jenseits der 30 Grad. Dieser kleine Husky macht es sich deshalb im Kühlschrank gemütlich.

Wann die Reichstagskuppel wieder für Besucher geöffnet wird, ist unklar.
Zu heiß für Besucher
60 Grad! Polizei sperrt Kuppel des Berliner Reichstags

Am Samstagmittag ist die Kuppel des Berliner Reichstages für Besucher gesperrt worden. Der Grund: Temperaturen von bis zu 60 Grad im Innenraum.

Für Arte-Zuscher gab es am Samstag stundenlang nichts zu sehen.
Feuer in Schaltraum
Hitzewelle sorgt für stundenlangen Sendungsausfall bei Arte

Die brütende Hitze hat Europa fest im Griff. Der deutsch-französische Fernsehsenders Arte konnte am Samstag sogar fünf Stunden lang nicht senden.

Panorama

Anzeige

Wenn die Liga „ESL One“ in Köln gastiert, könnte das zweitägige Turnier das bisher weltweit größte seiner Art werden.

Das weltweit größte Counter-Strike-Turnier in der LANXESS arena.

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Spezialthemen
Zur mobilen Ansicht wechseln