Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Grüne Hexe”: Gärtnerin vergiftet Ex mit Engelstrompete

Engelstrompeten: In dem majestätischen Nachtschattengewächs, hierzulande populär in Balkonkübeln, stecken toxische Alkaloide.
Engelstrompeten: In dem majestätischen Nachtschattengewächs, hierzulande populär in Balkonkübeln, stecken toxische Alkaloide.
Foto: dpa
Würzburg –  

Sie sind wunderschön, aber giftig: Engelstrompeten.

Eine bayerische Gärtnerin mischte ihrem Ex und dessen neuer Freundin Teile der südamerikanischen Zierpflanze ins Kaffeewasser - und um ein Haar wäre der feige Mordanschlag geglückt.

Grünpflanze als Mordwerkzeug: In dem majestätischen Nachtschattengewächs, hierzulande populär in Balkonkübeln, stecken toxische Alkaloide.

Das sind enge chemische Verwandte des Betäubungsmittels Morphin und des Supergifts Strychnin. Manche trinken den Sud, um sich zu berauschen - dabei besteht stets akute Lebensgefahr.

Die 49 Jahre alte Frau mischte ihrem Ex, einem 67-jährigen Arzt, und dessen neuer Freundin Extrakte der Engelstrompete in die Kaffeemaschine. Beide tranken den Aufguss und klagten kurz danach über Kreislaufprobleme. Der Mann brach in seiner Praxis zusammen, wo ihn eine Angestellte fand - er wurde sofort in eine Klinik gebracht, auch die Freundin wurde stationär behandelt.

Ob gegen die „grüne Hexe“ Anklage wegen zweifachen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung erhoben wird, ist noch nicht entschieden. Die Gärtnerin sitzt in Untersuchungshaft, bestreitet die Tat.

Als Putzfrau in dem Arzthaushalt hatte sie ein Verhältnis mit dem Mediziner begonnen, als der die Beziehung beendete, soll die frühere Geliebte das Gift gemischt haben. Über Eifersucht als Tatmotiv wird spekuliert. Aber, so Oberstaatsanwalt Dietrich Geuder: „Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Diese Boeing, hier bei einem Start in Frankreich vor etwa drei Jahren, ist verschollen.
Rätsel um verschollenen Flieger
Bestseller-Autor: „MH370 wurde entführt und abgeschossen“

Am 8. März dieses Jahres verschwand Flug MH370 vom Radar. Seitdem fehlt von der Maschine der Malaysia Airlines jede Spur. Nun glaubt Marc Dugain, die Lösung des Rätsels präsentieren zu können.

In dem VW kamen Fahrer und Beifahrerin ums Leben.
A 38 bei Altstedt
Geisterfahrer unterwegs? Drei Menschen sterben bei Horror-Crash

In Sachsen-Anhalt sind am Sonntagmorgen drei Menschen bei einem schweren Unfall auf der A 38 ums Leben gekommen.

Der Fundort der Leiche: Für die Fallanalytiker so versteckt, dass sie gleich dachten, der Täter müsste Ortskenntnisse haben.
Die Super-Cops vom Rhein
Wie die LKA-Profiler Mircos Mörder fanden

An allen Ermittlungen in schwierigen und grausamen Mordfällen der vergangenen Jahre waren die Profiler des LKA beteiligt. Sie zählen zu den besten Kriminalisten der Polizei in NRW.

Panorama

Anzeige

Wie jedes Jahr bieten die Bläck Fööss ihrem Publikum auch zum Jahreswechsel 2014/15 eine Party der Spitzenklasse.

Die Kölsche Kultband lädt zur größten Silvesterparty der Stadt. Mit einer tollen Show und funkelndem Feuerwerk!

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Machen Sie mit bei der großen romantischen Hochzeits-Aktion im EXPRESS.

Machen Sie mit: EXPRESS erzählt tolle Liebesgeschichten aus dem Rheinland.

Aktuelle News-Fotogalerien