Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Ficken“, „poppen“: Evangelischer Pfarrer hält erotischen Gottesdienst

Pfarrer Ralf Schmidt wird am Sonntag in Wiesbaden einen „erotischen Gottesdienst“ feiern.
Pfarrer Ralf Schmidt wird am Sonntag in Wiesbaden einen „erotischen Gottesdienst“ feiern.
 Foto: dpa
Wiesbaden –  

Darf man in der Kirche „poppen“ und „ficken“ sagen? Ja, findet Pfarrer Ralf Schmidt. Er wird am kommenden Sonntag in Wiesbaden einen „erotischen Gottesdienst“ feiern.

„Die Kirche ist nicht sexualfeindlich, nicht leibfeindlich“, sagte Ralf Schmidt, evangelischer Pfarrer der Erlösergemeinde Mainz-Kastel. Auch in der Sexualität sei Gott gegenwärtig. Doch die Kirche habe in der Vergangenheit die Themen Sex und Erotik vernachlässigt.

Der Gottesdienst soll mit Musik, Tänzen und Düften alle Sinne ansprechen. Außerdem sollen rote Rosenblätter von der Empore regnen und ein erotisches Bild an die Wand projiziert werden, kündigt der Pfarrer an. Eintritt ist erst ab 16 Jahren.

Abfällige, vulgäre Reden über Sexualität will er nicht aussparen: „Alle Welt, auch meine Schüler, redet von „Poppen“ und „Ficken“, und diese Worte kommen auch in der Predigt vor." Er wolle diesen Begriffen aber „gute Worte, um Sexualität zu beschreiben“ entgegensetzen.

Innerhalb der Kirche sorgt die Ankündigung von Schmidt für Neugierde. Ein Sprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sagte: „Wir sind gespannt auf den Gottesdienst. Grundsätzlich betrifft das Evangelium aber alle Lebensbereiche, auch Sexualität und Erotik.“

Bereits 2007 hatte ein Pfarrer auf dem Evangelischen Kirchentag in Köln einen „erotischen Gottesdienst“ mit Musik und Tänzen abgehalten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
In Italien ist ein zweijähriger Junge gestorben, weil er versehentlich Klarspüler in einer Bar getrunken hat.
Tragischer Tod
Zweijähriger trinkt Geschirrspülmittel und stirbt

In Italien ist ein zweijähriger Junge gestorben, weil er versehentlich Spülmittel geschluckt hat. Die Mutter versuchte ihn noch dazu zu bringen, das Mittel wieder auszuspucken. Doch es war schon zu spät...

Der Lkw-Fahrer parkte seinen Laster einfach auf der linken Autobahn-Spur. Zum Glück reagierten die anderen Autofahrer rechtzeitig.
Schrecksekunde
Betrunkener Lkw-Fahrer parkt auf der Überholspur

Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat seine Fahrt einfach auf dem linken Fahrstreifen der A30 bei Rheine beendet. Andere Autofahrer reagierten zum Glück rechtzeitig.

Tolle Geste!
Fisherman's Friend setzt Zeichen gegen Fremdenhass

Joko & Klaas haben es schon getan. Jetzt setzt auch der beliebte Lutschpastillenhersteller Fisherman's Friend ein Zeichen für mehr Toleranz in Deutschland. Diese coole Aktion hat sich das Unternehmen ausgedacht...

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln