Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Panorama: Erfahren Sie Neues aus Deutschland und der Welt auf express.de

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Cloud Nine“: Neue Droge macht Menschen zu Zombies

Coud Nine: Durch die neue Droge können die Konsumenten tierische Verhaltensweisen an den Tag legen - und andere Menschen anfallen.
Coud Nine: Durch die neue Droge können die Konsumenten tierische Verhaltensweisen an den Tag legen - und andere Menschen anfallen.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Miami –  

Wer sie konsumiert, schwebt über den Wolken und nennt sie „Cloud Nine“ oder das „Neue LSD“.

In den USA sorgt eine neuartige Droge für Aufsehen. Wer sie einnimmt, verfällt in ein aggressives Delirium, greift Menschen an und frisst ihr Fleisch. Nach grausigen Kannibalismus-Attacken in Miami warnt die Polizei im US-Staat Florida vor der Zombie-Droge.

Unter dem Einfluss des Rauschmittels „Cloud Nine“ (etwa „siebter Himmel“) können Menschen tierische Verhaltensweisen an den Tag legen - und andere Menschen anfallen. Die Polizei von Miami rief die Anwohner auf, sofort den Notruf zu wählen, wenn jemand vergleichbare Symptome zeigt.

Ende Mai erschoss die Polizei in Miami einen Mann, der nackt am Rande einer Schnellstraße das Gesicht eines Obdachlosen zerfleischte.

In einem weiteren Fall versuchte ein Obdachloser, bei seiner Festnahme einen Polizisten anzufallen. Der Mann knurrte die Beamten an und schrie: „Ich werde euch fressen!“ Später versuchte er, einem Polizisten in die Hand zu beißen, und benahm sich „wie ein tollwütiger Hund“.

Zum Schrecken vieler US-Amerikaner beschränken sich die bizarren Fälle nicht nur auf Miami. Ein Student der Morgan State Uni in Baltimore ermordete seinen Mitbewohner, fraß Teile seines Gehirns und Herzens. Auch dort geht die Polizei davon aus, dass „Cloud Nine“ der Auslöser war.

Das synthetische Rauschmittel gehört zu den sogenannten Badesalzen. Es lässt die Körpertemperatur ansteigen, führt zu Halluzinationen. Substanzen, die zur Herstellung nötig sind, sind zum Teil legal in Geschäften und über das Internet erhältlich.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Die angeblichen Finder Andreas Richter (l.) und Piotr Koper verlesen ihre Erklärung.
Erstmals in der Öffentlichkeit
Diese Schatzsucher behaupten: „Wir haben den Nazi-Zug gefunden“

Noch immer rätseln alle, ob es den goldbeladenen Nazi-Zug wirklich gibt. „Wir besitzen Beweise für seine Existenz“, behaupten jetzt ein Deutscher und ein Pole.

Kim Davis bleibt stur. In ihrer Behörde trauen Kollegen derweil homosexuelle Paare.
US-Bundesstaat Kentucky
Beugehaft für Beamtin: Sie weigerte sich, die Homo-Ehe zu erlauben

Die Beamtin Christin Kim Davis verweigerte einem homosexuellen Paar die Heiratserlaubnis - das hatte Konseqzenen.

In diesem Tunnel soll sich ein Zug mit Nazigold befinden.
Gold-Fieber
Die Jagd nach dem Nazi-Zug

Seit es Hinweise auf einen verschütteten Nazi-Zug voller Gold gibt, ist in der Stadt Walbrzych nichts mehr beim alten. Schatzsucher und Neugierige geben sich die Klinke in die Hand.

Panorama

Anzeige

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien
Zur mobilen Ansicht wechseln