Olympia 2012
Alles zu den Olympischen Spielen 2012 in London. Alle Medaillen, Rekorde, Sieger und Verlierer.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Springreiten: Pferd geschlagen? Ahlmanns Verhalten empört Reitsportfans

Die fragliche Szene: Codex One verweigert vor dem Hindernis. Danach soll Ahlmann das Pferd mit der Gerte geschlagen haben.
Die fragliche Szene: Codex One verweigert vor dem Hindernis. Danach soll Ahlmann das Pferd mit der Gerte geschlagen haben.
Foto: dpa
London –  

Für die deutschen Springreiter haben die Olympischen Spiele mit einem Schreck begonnen. Mitfavorit Christian Ahlmann scheiterte mit 15 Fehlerpunkten bereits im ersten Umlauf und verpasste als 69. die nächste Qualifikationsrunde.

Der 37-Jährige aus Merl ließ im Sattel von "Codex One" die Stangen beim dritt- und vorletzten Hindernis purzeln, der zehnjährige Hengst verweigerte daraufhin vor dem abschließenden Oxer und bescherte seinem Reiter einen miserablen Auftakt.

„Bis dahin war es vom Feinsten. Beim Einspringen in die Kombination hat Codex aber einen Schreck bekommen. Immerhin ist er dann wieder normal gesprungen“, sagte Ahlmann enttäuscht.

Pferd geschlagen?

Bei vielen Reitsportfans sorgte der Ritt von Ahlmann für Wut statt Enttäuschung. Nachdem "Codex One" verweigert hatte, soll Ahlmann sein Pferd mit der Gerte geschlagen haben. Auf der Facebook-Seite von Ahlmann brach daraufhin ein kleiner Shitstorm los.

„Dieser Hieb war schlicht unwürdig und unnötig. Es ist bekannt, wie die Pferde für diesen Sport gequält werden. Jetzt hat man es deutlich gesehen. Ekelhaft“, schreibt etwa Claudia R.. Der Nutzer Justin R. zeigt sich ebenso empört: „Du armseliger kleiner Wurm! Reitfehler machen und dann das Pferd schlagen, um es zu kaschieren.“ Das sind noch zwei der höflicheren Einträge auf der Pinnwand.

Doping-Verdacht

Nachdem Ahlmann die Spiele vor vier Jahren in Peking wegen eines später bestätigten Doping-Verdachts verpasste, droht sein Auftritt in London zu einem Desaster zu werden. Dabei hatte er wirklich alles getan, um seinen Traum von Gold zu ermöglichen. Wie "Welt Online" berichtet, ließen er und seine belgische Freundin Judy-Ann Melchior den gemeinsamen Sohn zwei Wochen vor dem geplanten Geburtstermin, am 27. Juli, per Kaiserschnitt holen. So sollte er sich voll auf die Wettkämpfe in London konzentrieren können.

Dort hat er jetzt nur noch in der Mannschaftswertung Medaillenchancen, wo er trotz des missglückten Auftakts an den Start gehen kann. Seine Teamkollegen Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) und Marcus Ehning (Borken) präsentierten sich zum Auftakt ihrer Wettkämpfe in guter Form.

OLYMPIA 2012 IM LIVETICKER

Alle wichtigen Infos und Ergebnisse gibt es hier im Liveticker!

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Olympia 2012
Paralympics enden
Furiose Abschieds-Party mit Rihanna

Mit einem feurigen Spektakel ist am Sonntagabend 44 Tage nach der Eröffnung der Olympischen Spiele der britische Sportsommer zu Ende gegangen.

Über 400 Meter war er der schnellste: Oscar Pistorius überquert die Ziellinie.
Majestätisch!
Pistorius krönt sich zum Paralympics-König

Unter Blitzlichtgewitter und donnerndem Applaus rannte der Stelzenläufer am Samstag wie entfesselt doch noch zu einem heiß ersehnten Einzelgold bei den Paralympics in London.

Die Deutsche Annika Zeyen und die Australierin Bridie Kean kämpfen um den Ball.
Paralympics
Unsere Basketballerinnen holen GOLD

Medaillen-Hammer: Deutschlands Rollstuhl-Basketballerinnen haben in London ihr erstes Paralympics-Gold seit 1984 gewonnen.

Sporttabellen
Aktuelle Olympia-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook