Olympia 2012
Alles zu den Olympischen Spielen 2012 in London. Alle Medaillen, Rekorde, Sieger und Verlierer.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

2:1 im Fußball-Finale: Mexiko zerstört Brasiliens Goldtraum

Die Mexikaner jubeln nach dem Treffer zum 2:0.
Die Mexikaner jubeln nach dem Treffer zum 2:0.
Foto: dpa
London –  

Mit einem Blitztor und einem weiteren Treffer per Kopf hat der Mexikaner Oribe Peralta Brasiliens großen Traum vom ersten Fußball-Olympiasieg zerstört!

Der 28-Jährige schoss den Außenseiter mit seinem Tor nach 28 Sekunden und seinem insgesamt vierten Turniertreffer (75.) im Finale von London zum 2:1 (1:0)-Sieg gegen die Selecao und damit zur Goldmedaille.

In der brasilianischen Schlussoffensive gelang Hulk (90.+1) das Anschlusstor. Oscar hätte zwei Minuten später die Verlängerung erzwingen müssen, köpfte aber freistehend drüber.

Brasilien mit dem enttäuschenden Jungstar Neymar blieb damit vor den Augen des Idols Pele zum dritten Mal nach 1984 und 1988 Silber - und die vage Hoffnung auf den sechsten WM-Titel zu Hause in Rio 2014.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Olympia 2012
Paralympics enden
Furiose Abschieds-Party mit Rihanna

Mit einem feurigen Spektakel ist am Sonntagabend 44 Tage nach der Eröffnung der Olympischen Spiele der britische Sportsommer zu Ende gegangen.

Über 400 Meter war er der schnellste: Oscar Pistorius überquert die Ziellinie.
Majestätisch!
Pistorius krönt sich zum Paralympics-König

Unter Blitzlichtgewitter und donnerndem Applaus rannte der Stelzenläufer am Samstag wie entfesselt doch noch zu einem heiß ersehnten Einzelgold bei den Paralympics in London.

Die Deutsche Annika Zeyen und die Australierin Bridie Kean kämpfen um den Ball.
Paralympics
Unsere Basketballerinnen holen GOLD

Medaillen-Hammer: Deutschlands Rollstuhl-Basketballerinnen haben in London ihr erstes Paralympics-Gold seit 1984 gewonnen.

Sporttabellen

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook