Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Tragödie in Kanada: Grillfest-Besucher schießen um sich - zwei Tote

Nach der Schießerei herrschte bei den Besuchern des Grillfests Fassungslosigkeit.

Nach der Schießerei herrschte bei den Besuchern des Grillfests Fassungslosigkeit.

Foto:

dapd

Toronto -

Tragödie beim Grillfest: Im kanadischen Toronto sind am späten Montagabend bei einer Schießerei zwei Menschen getötet worden. 19 weitere Menschen wurden verletzt, darunter auch ein Säugling.

Hintergrund der Tat war anscheinend eine Auseinandersetzung zwischen zwei Besuchern des Grillfestes. „Ein Streit brach aus und es gab einen Schusswechsel“, sagte der Polizeichef von Toronto, Bill Blair.

Die Schüsse wurden auf eine Menschenmenge von rund 200 Personen abgefeuert. Dabei sind laut Polizei auch einige Unbeteiligte getroffen worden. Bei den Toten soll es sich um einen Jugendlichen und einen Mann in den 20ern handeln.

Eine Person wurde in Gewahrsam genommen. Die Polizei sucht nach einem weiteren Verdächtigten.