Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Mit 69 Jahren: Kult-Musiker Achim Mentzel ist gestorben

Achim Mentzel

Achim Menzel war in vierter Ehe verheiratet. Er hinterlässt acht Kinder. 

Foto:

imago

Eine traurige Nachricht am Abend: Musiker Achim Mentzel ist gestorben.

Am Montag hatte er mit seiner Frau Brigitte noch zusammen Mittag gegessen. Dann wurde dem Ost-Berliner plötzlich schlecht. Dies teilte seine Ehefrau der „Deutschen Presse-Agentur“ mit. 

Als Todesursache wird ein Herzinfarkt oder Schlaganfall vermutet.

Achim Mentzel wurde nur 69 Jahren alt.  Er starb im Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus.

Der Sänger, der in der DDR aufwuchs, spielte zusammen mit Nina Hagen in „Fritzens Dampferband“. Seine ersten Erfolge erzielte er 1979 als Solist. 

Danach moderierte er im DFF die Sendung „Achims Hitparade“, die überwiegend Volks- und Schlagermusik zeigte.  

Nach der Wende wurde die Sendung im MDR fortgesetzt.

Dem breiteren Publikum wurde Mentzel besonders durch „Kalkofes Mattscheibe“ ein Begriff.

Dort wurde er regelmäßig von Comedian Oliver Kalkofe parodiert. 

(est)