Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Irrer Ausraster: Trump twittert diesen üblen Nazi-Vorwurf

trump von wahlleuten bestätigt

Der künftige US-Präsident Donald Trump

Foto:

dpa

New York -

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat in einer Reihe von Tweets Berichte entschieden zurückgewiesen, nach denen Russland belastendes Material über ihn gesammelt haben soll.

US-Geheimdienste hätten es niemals zulassen dürfen, dass „diese Falschinformationen“ an die Öffentlichkeit gelangten, schrieb der Republikaner am Mittwoch und fragte: „Leben wir in Nazi-Deutschland?“

Leugnung aller Vorwürfe

In einem weiteren Tweet erklärte er, er habe nichts mit Russland zu tun und Russland habe auch niemals versucht, Druckmittel gegen ihn einzusetzen. „Keine Deals. Keine Kredite. Nichts“, schrieb Trump in Großbuchstaben.

Nach Medienberichten hatten US-Geheimdienste Trump kürzlich darüber informiert, dass Russland Informationen über sein Privatleben und Geschäftsbeziehungen gesammelt haben soll, um ihn erpressbar zu machen. Sie wiesen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Vorwürfe nicht belegt seien.


(dpa)