Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Persönliche Gründe: Plötzlicher Abgang! WDR-Intendantin Piel macht Schluss

Hört auf: Monika Piel

Hört auf: Monika Piel

Foto:

dpa

Köln -

Paukenschlag beim WDR: Intendantin Monika Piel macht Schluss! Wie der Sender am Freitagnachmittag bekannt gab, hört Piel vorzeitig auf, ist nur noch so lange im Amt, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Monika Piel ist seit 2007 Intendantin des WDR. Erst am 30. Mai 2012 war sie vom Rundfunkrat erneut für sechs Jahre gewählt worden. 2011 und 2012 war sie als erste Frau in der Geschichte des Senderverbundes ARD-Vorsitzende.

Warum Piel genau Schluss macht, ist noch unklar. Der Sender sprach nur von „persönlichen Gründen“.

Piel arbeitete seit 1978 für den WDR-Hörfunk. 1993 wurde sie Leiterin der Hörfunk-Programmgruppe Wirtschaft, Landwirtschaft, Umwelt und Verkehr, 1996 Programmchefin der Welle WDR 2. Es folgten 1997 die Ernennung zur Chefredakteurin und zur stellvertretenden Hörfunkdirektorin.

Ein Jahr später wurde Piel Hörfunkdirektorin des WDR. Während der ARD-Geschäftsführung des WDR in den Jahren 2001/2002 leitete sie die ARD-Hörfunkkommission.

Monika Piel ist mit dem WDR-2-Hörfunkmoderator Roger Handt verheiratet.