Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Peitschen, Fesseln, harter Sex Seltene Einblicke in die Sadomaso-Szene

Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.

Frau lässt sich freiwillig Elektroschocks an der Innenseite ihrer Schenkel und über Klammern an ihren Brüsten zufügen.

Foto:

Getty Lizenz

Los Angeles -

Die dunkle Seite des Sex: Bei BDSM geht's um Fesselspiele, Unterwerfung und Sadomasochismus. Durch die Buch-Trilogie „Shades of Grey“ bekam die Szene im vergangenen Jahr ungeahnte Aufmerksamkeit. Heute kaufen auch Hausfrauen neunschwänzige Peitschen und versuchen, damit ihr Sex-Leben aufzupeppen.

Schmuddelecke, das war gestern. Das zeigt auch die BDSM-Messe DomCon in Los Angeles, die nach eigenen Angaben erste professionelle Sadomaso-Messe auf der Welt.

Einem Fotografen hat die Szene dort seltene Einblicke gewehrt. Er filmte Sadomasochisten beim Fesseln, Quälen, Peitschen und Versetzen von Elektroschocks - alles zum Lustgewinn. Wir zeigen die Bilder in der Galerie.