Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Sie rief „Allahu Akbar“: Frau läuft mit abgetrenntem Kinderkopf durch Moskau!

Moskau -

Horror in Moskau!

Laut Berichten der britischen „Daily Mail“ und verschiedenen russischen Medien ist am Montag eine Frau mit einem abgetrennten Kinderkopf in der Hand durch eine Moskauer Metrostation gelaufen – dabei soll sie „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) gerufen haben.

Opfer ein kleines Mädchen?

Die Frau war ganz in schwarz gekleidet und habe sich als Terroristin bezeichnet. Sie soll zudem mit einem Selbstmordattentat gedroht haben.

Laut Medienberichten hatte die Polizei zuvor die Leiche eines drei- oder vierjährigen Mädchens entdeckt. Die mutmaßliche Mörderin sei die usbekische Nanny des Kindes.

Sie wurde inzwischen verhaftet. Polizisten durchsuchten die Frau, fanden jedoch nach ersten Erkenntnissen keinen Sprengstoff. Weitere Hintergründe zur Tat gibt es noch nicht.

(ckr)