Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Bluttat gegen Polizisten: 15-Jährige aus Hannover handelte offenbar im Auftrag des IS
03. March 2016
http://www.express.de/23659760
©

Bluttat gegen Polizisten: 15-Jährige aus Hannover handelte offenbar im Auftrag des IS

148F1E00A1A14045

Offenbar will die Staatsanwaltschaft noch heute ihre Erkenntnisse präsentieren.

Foto:

dpa (Symbolfoto)

Hannover -

Die Tat eines 15-jährigen Mädchens, das am 26. Februar in Hannover einem Bundespolizisten mit einem Küchenmesser in den Hals stach, hat vermutlich IS-Hintergrund. Das will „Focus Online“ aus Ermittlerkreisen erfahren haben.

Die Marokkanerin mit deutschem Pass habe sich demnach bis vor kurzem im türkisch-syrischen Grenzgebiet aufgehalten und sei dort radikalisiert worden. Der Angriff sei offenbar geplant gewesen.

Momentan befindet sich die 15-Jährige in Untersuchungshaft. Laut „Focus“ will die Staatsanwaltschaft ihre Erkenntnisse noch heute der Öffentlichkeit präsentieren.

Bei der Attacke während einer Personenkontrolle wurde der Polizist schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Kollege des Verletzten konnte die 15-Jährige überwältigen und entwaffnen.

Die Jugendliche wurde festgenommen und anschließend von Beamten der Polizei Hannover befragt.

Bei dem Mädchen wurde nach der Festnahme ein zweites Messer gefunden. Sie war zuvor bereits mehrfach aktenkundig geworden, unter anderem wegen Diebstahls und Körperverletzung.