Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Nach Zoff um Fan-Café: Mega-Shitstorm gegen Michael Wendler bei Facebook

Eine am Mittwoch gegründete Facebook-Seite schießt gegen Schlagerstar Michael Wendler.

Eine am Mittwoch gegründete Facebook-Seite schießt gegen Schlagerstar Michael Wendler.

Foto:

Screenshot Facebook

Köln -

Ein Mega-Shitstorm bei Facebook hat am Donnerstag Schlagerstar Michael Wendler (40) überrollt. Grund für die Hetze gegen den Sänger: Der Wendler soll ein übler Abzocker sein.

Seit der Ausstrahlung der TV-Show „Christopher Posch - Ich kämpfe für ihr Recht“ am Mittwochabend (ab 20.15 Uhr) steht Michael Wendler unter Dauerbeschuss. Der selbsternannte „König des Schlagerpops“ hatte einen Rechtsstreit gegen zwei Verehrerinnen verloren, denen er widerrechtlich Geld für ein Fan-Café am Ballermann aus der Tasche gezogen hatte.

Bereits wenige Stunden nach der Ausstrahlung der RTL-Sendung hatte sich auf Facebook eine Anti-Wendler-Gruppe mit dem aussagekräftigen Titel „100.000 Menschen, die Michael Wendler scheiße finden“ gegründet.

Inzwischen haben über 150.000 User die Seite geliked. Einer Analyse der Social Media-Experten von Socialpunk.de zufolge, sind das rund 300 „Fans“ Zuwachs die Minute und damit einer der am schnellsten rollenden Shitstorms der Geschichte.

Unterdessen scheint die offizielle Fanseite von Michael Wendler auf Facebook komplett verschwunden. Weder der Sänger noch sein Management haben sich bisher zu den Abzocke-Vorwürfen oder den Fan-Protesten geäußert.

Der Wendler hatte sich den Zorn der Internetgemeinde mit dem Zoff um sein Fan-Café auf Mallorca zugezogen. Den ganzen Fall nochmal zum Nachlesen, gibt es hier. Einfach den Link klicken.