Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Nach Wirbel um Todesanzeige: Lindenstraße: Schöne „Josi“ stirbt den Serien-Tod

Clara Dolny alias Josi Stadler spielet seit 2008 in der Lindenstraße. Am Sonntag starb sie den Serien-Tod.

Clara Dolny alias Josi Stadler spielet seit 2008 in der Lindenstraße. Am Sonntag starb sie den Serien-Tod.

Foto:

ARD

Köln -

Die „Lindenstraße“-Fans haben am Sonntagabend gehofft, gebangt, gezittert - bis zuletzt. Ein dramatischer Serien-Tod war angekündigt worden. Doch wen es treffen sollte, blieb bis zuletzt ein gut gehütetes Geheimnis. Denn der Paukenschlag kam erst in der Schlussszene: „Josi“ erlag am Ende den Folgen einer schlimmen bakteriellen Erkrankung.

Schon im Vorfeld der Folge rätselten die Fans: Wer muss Sonntag sterben? Der Grund für den Wirbel : Die Macher hatten vor der Sendung eine Todesanzeige auf Facebook veröffentlicht- doch der Name des Opfers war unkenntlich gemacht.

Anhänger des ARD-Kults waren geschockt, denn eine Epidemie hatte gleich mehrere Bewohner der Kultstraße, darunter Mutter Beimer, auf die Intensivstation gebracht, sie rangen dort mit dem Tod.

Für reichlich Spannung sorgten in der Folge 1417 „Alles ist anders“ daher auch gleich die ersten Minuten. „Conny ist tot“, mit diesen Worten schockte Philipp seinen Bruder Momo. Ein banger Moment für die Fans. War es das angekündigte Todes-Drama? Nein. Denn Conny war Momos Schwägerin, in der Serie kaum in Erscheinung getreten.

Um 19.15 Uhr dann der Schock: Während Mutter Beimer sich langsam erholte, starb die schöne Josi Stadler (gespielt von Clara Dolny) qualvoll im Beisein ihres Mannes Alex.

Schauspielerin Clara Dolny (22) hatte das „nette Mädchen“ seit September 2008 (Folge 1188) verkörpert.

Bestürzung auch auf der Facebook-Seite der Lindenstraße: „Wow, was für ein Hammer...ausgerechnt so eine junge Frau sterben zu lassen“, schrieb Anja S.

„Bin auch sehr traurig, echt schade“ kommentierte User Markus L..