Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

MTV Awards in Glasgow: David Hasselhoff verwirrt die Fans im Schottenrock

David Hasselhoff im Schottenrock und die Bella Twins (re.) überreichen den Preis an Sängerin Ariana Grande.

David Hasselhoff im Schottenrock und die Bella Twins (re.) überreichen den Preis an Sängerin Ariana Grande.

Foto:

Getty Images for MTV

Glasgow -

Viele Zuschauer rieben sich verwundert die Augen: David Hasselhoff stand im Schottenrock auf der Bühne und überreichte zusammen mit den Bella Twins den Preis an Ariana Grande.

Die US-Sängerin ist am Sonntagabend im schottischen Glasgow bei der Verleihung der MTV European Music Awards als beste Künstlerin ausgezeichnet worden.

Zudem erhielt sie für ihren Hit „Problem“ den Preis für den besten Song.

Dass die Veranstaltung in Schottland standfand, war wohl auch der Grund für Hasselhoffs skurriles Outfit. Natürlich fragten viele Fans via Twitter: „Was trägt David drunter?“ Leider oder zum Glück lüftete er das Geheimnis nicht.

Der kanadische Teenie-Schwarm Justin Bieber wurde als bester Künstler geehrt. Die britische Band One Direction sicherte sich die Preise in den Kategorien Bester Popsong, Bester Live-Auftritt und größte Fan-Unterstützung.

Die US-Sängerin Katy Perry wurde für das beste Video und den besten Look geehrt.

Als beste Newcomer und Zukunftshoffnung wurde die australische Pop-Rock-Band 5 Seconds of Summer gekürt.

Die Show in der Hydro-Arena von Glasgow wurde von der US-Rapperin Nicki Minaj moderiert, die den Award als beste Hip-Hop-Künstlerin bekam.

Erstmals hatte der Musiksender MTV Europe die besten Leistungen auf dem europäischen Musikmarkt mit den „MTV European Music Awards“ im Jahr 1994 ausgezeichnet.

Für die Fernsehshow in Glasgow wurden mehr als 10 000 Kilometer Kabel verlegt.

Die Kategorien und ihre Sieger im Überblick:

Best German Act – Revolverheld

Best Song – Ariana Grande „Problem“ (feat. Iggy Azalea)

Best Female – Ariana Grande

Best Male - Justin Bieber

Best Newcomer – 5 Seconds of Summer

Best Alternative – Thirty Seconds to Mars

Bester Push (Zukunftshoffnung) – 5 Seconds of Summer

Best World Stage – Enrique Iglesias

Best Worldwide – Bibi Zhou

Best Electronic – Calvin Harris

Global Icon – Ozzy Osbourne

Best Song (with social Message) – Beyoncé „Pretty Hurts“