Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Kurioser Schmuggelversuch: Transe mit Koks im Schlüpfer

Die Unterhose war mit Kokain vollgestopft.

Die Unterhose war mit Kokain vollgestopft.

Foto:

Polizei

Viracopos (Brasilien) -

Ein Transvestit versuchte, am Flughafen von Viracopos (Brasilien) 1,7 Kilo Kokain außer Landes zu schmuggeln – versteckt in einer ausladenden Po-Prothese!

Ein anonymer Informant gab der Polizei einen Tipp, ließ den Drogenkurier auffliegen.

Die Transe, die eigentlich Friseur ist, wollte die Drogen mit der portugiesischen Fluggesellschaft „TAP“ nach Lissabon schmuggeln – bei einer Übergabe hätte sie rund 3900 Euro kassiert.