Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Klingt fast zu verrückt...: Mann steckt sich Aal in Po – Not-OP

Ein Aal musste dem Mann in einer Not-Op entfernt werden.

Ein Aal musste dem Mann in einer Not-Op entfernt werden.

Foto:

dpa (Symbolfoto)

Guangdong (China) -

Diese Geschichte klingt wie eine der unzähligen modernen Mythen, die das Internet überschwemmen.

Aber laut der britischen Sun ist sie leider wahr: Im Süden Chinas hat sich ein 39-Jähriger, nachdem er eine Szene aus einen Hardcore-Porno nachstellen wollte, einen lebenden Aal in den Po gesteckt.

Böses Resultat: In höchster Not und unter großen Schmerzen meldete er sich in der Notaufnahme in einem Krankenhaus in der Provinz Guangdong mit den Worten: "Bitte helfen sie mir. Der Aal bewegt sich durch meinen Körper".

In einer Not-OP entfernten die Ärzte schließlich den rund 50 cm großen und rund ein halbes Kilo schweren Aal.

Ein Mitglied des Ärzteteams erklärte: "Der Aal lebte noch und suchte einen Weg nach draußen. Das war wirklich eine besonders idiotische Idee und hätte zu schwersten Verletzungen führen können."

Laut eines Polizeisprechers droht dem 39-Jährige nun eine Anzeige wegen Tierquälerei.